Mit Tiefblick in die Rheinschlucht

Zum Tourentipp Als der Berg zu Tale stürzte, «Die Alpen» 06/2020

Zum informativen Artikel habe ich einige Ergänzungen anzufügen. Eine spannende Alternativroute: von Flims Waldhaus zuerst zum Caumasee, dem karibikblauen Bergsturz- und Badesee. Durch den abwechslungsreichen Bergsturzwald geht es weiter nach Conn mit Tiefblick in die Rheinschlucht und mit der luftigen Aussichtsplattform «Spir». Man folgt dem Weg nach Ransun/Pintrun (schöner Aussichtspunkt mit Grillstelle) und steil hinunter in die Rheinschlucht. Über die Eisenbahnbrücke gelangt man zur Chrummwag, einer vom Vorderrhein umflossenen Halbinsel. Dem Vorderrhein entlang geht man zur Station Versam/Safien, von wo man mit der Rhätischen Bahn nach Chur oder Ilanz weiterfahren kann. Eine gemütliche Variante ist die Wanderung von Conn zum Crestasee, der ebenfalls zum Baden geeignet ist, mit Picknickplatz und Restaurant. Es gibt auch geführte Wanderungen zum Thema Flimser Bergsturz mit ausgebildeten Geologieführern, die viel Wissenswertes über den Bergsturz und die geheimnisvollen Bergseen erzählen können. Weitere Infos unter www.sardona-guides.ch.

Feedback