Nordwand am Arwa Tower erstbegangen

Den Schweizern Stephan Sigrist und Denis Burdet ist zusammen mit dem Deutschen Thomas Senf im indischen Himalaya eine eindrückliche Erstbegehung gelungen. Nach insgesamt zwölf Tagen in der Wand hatte das Trio im Juni die imposante, rund 1000 Meter hohe Nordflanke des Arwa Towers ( 6352 m ) bezwungen. Doch war viel Glück nötig, denn neben den üblichen Wetterkaprio-len kämpften die drei auch mit unerwartet glatten Granitplatten und Krankheits-ausfällen. In Sanskrit bedeutet Arwa « Pferd ». Und es schien, also ob sich genau dieses nicht so einfach zähmen las- Stephan Siegrist am Stand in der fünften Seillänge Foto: Denis Bur det sen wollte. Insgesamt fünf Wochen verbrachte das Team beim Berg. Erst am 7. Juni, dem letzten noch möglichen Be-steigungstag, schafften sie es bis auf den Gipfel.

Weniger Glück hatten dagegen Ines Papert und Anita Kolar. Das Damenduo wollte als eigenständiges Team die Franzosenroute in der Westwand des Berges angehen. Doch bereits am Ankunftstag im Basislager ( 4350 m ) bekam Anita Kolar ein Höhenlungenödem. Nur dank den vereinten Kräften der beiden Teams gelang ein rascher Transport in niedrigere Lagen. Dort verbesserte sich ihr Zustand rasch.

Der Arwa Tower ist westlichen Bergsteigern erst bekannt seit einer Expedition von Mike Fowler und Steve Sustard, die 1999 als erste ausländische Bergsteiger in dieses Gebiet nahe der chinesischen Grenze reisten. Sie entdeckten die imposante Granitnadel eingebettet zwischen zwei Gratzügen – kaum einsehbar vom Haupttal, das Richtung Arwa Spire und Kalindipass führt. Für potenzielle Nachahmer: Die neue Route Lightning Strike bewerten die Erstbegeher mit VI, M5, 5.9, A3, und als Krönung wartet ein Boulderproblem: Auf dem Gipfel steht nämlich noch ein Felsblock. Bloss anschauen gilt nicht... a Alexandra Rozkosny

Gefunden

– am 21.7.07 im Klettergarten Sidelenbach ein Taschenmesser, Victorinox, rot. Sich melden bei Kathrin Perl, Tel. 044 860 94 82, kperl(at)bluewin.ch – am 29.7.07 im Klettergarten « Aza-lée Beach » beim Räterichsbodensee, ein J+S-Seil ( violett ). Sich melden bei Matthias Bolt, Sonnenbergstrasse 12d, 8800 Thalwil, matthias.bolt(at)sac-pfannenstiel.ch – am 2.8.07 auf dem Weg zum Klettergarten « Brochne Burg », Sevelen, eine Pezl-Steigklemme kurz. Sich melden bei Tel. 071 385 34 33, berger-zwinggi(at)bluewin.ch – am 15.8.07 auf dem Direktabstieg vom Blüemlisalphorn Richtung Oeschinensee auf markanter Graskanzel Brille mit grünem Gestell. Sich melden bei Kathrin Perl, Tel. 044 860 94 82, kperl(at)bluewin.ch – am 15.8.07 am Wanderweg Juf– Forcellina, Abzweigung zur Fuorcla da la Valletta, Sonnenbrille mit Metallfassung und durchsichtig-grünen Kunststoff-bügeln, « Eschenbach », Nr. 6174-451. Sich melden bei Peter Brang, Tel. 044 760 06 64, brang(at)hispeed.ch – am 18.8.07 im Centovalli, im Aufstieg nach Rasa: digitale Kamera Nikon coolpix 410O. Sich melden bei: Walter Scherer, schererewalt(at)hotmail.com – am 19.8.07 in einer Gletscherspalte auf dem Steingletscher einen Grivel-Leichtpickel ( Nepal ) in neuwertigem Zustand. Sich melden bei Regina Koch, Tel. 052 534 42 69, rkoch(at)gmx.net – am 26.8.07 auf dem Gipfel des Zanaihorns rotes Sackmesser. Sich melden bei Thomas Kühne, Tel. 079 702 65 33, kuehne(at)gmx.ch – am 9.9.07 Eispickel Bhend auf dem Tiefengletscher ( Galenstock ) auf ca. 3200 m, sich melden bei Ernst Bösch, Tel. 079 697 22 90 oder 081 630 21 48

Verloren

– am 1.8.07 von der Schesaplanahütte nach Älplibahn ( oberhalb von Malans ) beim Heidibühl-Hügel oder bei Stürvis silberige Swatch-Uhr. Sich melden bei Reto Egli, im Raindörfli 23, 8038 Zürich, r.egli1(at)gmx.ch – am 15./16.8.07 beim Steingletscher-Parkplatz zwei Steileisgeräte Black Diamond mit Carbonstiel. Sich melden bei Emanuel Schroth, 8820 Wädenswil, Tel. 044 781 34 16, 079 689 88 70, info(at)wolkenlos.ch – am 16.8.07 auf dem Parkplatz der SAC-Hütte Ringelspitz, Bergschuhe Gr. 45–46 Scarpa grün-schwarz. Sich melden bei Res Menzi, Stalden, 8757 Filzbach, Tel. 079 216 11 14, 055 614 18 48, umenzi(at)gmx.ch – am 18.8.07 auf dem Weg unter dem Birg-Engstligenalp-Lohnerhütte ( Adelboden ) schwarze Softshell-Jacke Mammut Ultimate Jacket, Grösse L. Sich melden bei Urs Heger, Route de Duillier 16, 1270 Trélex VD, Tel. 022 369 28 30, 076 441 28 30, urs.heger(at)bluewin.ch – am 25.8.07 zwischen Martinsmad und Vorab Digitalkamera Olympus inkl. Schutzhülle. Sich melden bei Peter Rüegg-Bonelli, Sonnenhofstrasse 1, 9608 Ganterschwil, Tel. 071 983 34 15, 079 682 02 20 – am 12.1O.07 GPS Geko 301 zwischen Schiobengütsch-Stollenweg und Chlus. Sich melden bei Jens Visth, Tel. 079 757 33 71, jensvisth(at)bluewin.ch

Trouvé

– le 27.8.07 au pied des parcours d' escalade ( entre « Alpendurst » et « Südkante » ) du Jägihorn ( Weissmieshütte ) Aufstieg vom Basislager zum ABC. Stets im Blick ist die ästhetische Pyramide des Arwa Towers ( 6354 m, rechts ). Die neue Route « Lightning Strike » verläuft in den Granitpan-zern links der Licht-Schatten-Grenze. Am letztmöglichen Tag doch noch oben: Thomas Senf ( blauer Helm ), Denis Burdet ( weisser Helm ) und Stephan Siegrist ( orange Helm ) feiern ihren Gipfelerfolg.

Foto: Denis Bur det Foto: Heinz Ämmer

Feedback