Personelle Änderungen im Rettungswesen

Demission von Sepp Inderkum als Zentralrettungschef des SAC Sepp Inderkum ist per 3O.6.1996 von seinem Amt als Zentralrettungschef des SAC zurückgetreten. Er hat dieses Amt, das als 50 %-Stelle geführt wurde, seit dem 1 Januar 1994 ausgeübt. Als versierter Ret-tungsfachmann und Bergführer wurde er 1981 Mitglied der Rettungskommission, die er von 1989 bis 1994 präsidierte. Dank seines grossen SAC Kurs- und Tourenprogramm 1996 kostenlos anfordern bei:

SAC Geschäftsstelle, Postfach, 3000 Bern 6, Tel. 031/351 36 11, Fax: 031/3526063

Jahresprogramm 1996

Name:

Vorname:

Sepp Inderkum Adresse:

PLZ/Ort:

Engagements konnte das Rettungswesen des SAC zu einer noch leistungsfähigeren und anerkannten Organisation ausgebaut werden. Als Stiftungsrat der REGA hat er die guten Beziehungen zwischen SAC und Schweizerischer Rettungsflugwacht gefördert und die Rettungsarbeit des SAC in der Öffentlichkeit bekannt gemacht. Als geschickter Verhandlungspartner hat er die Interessen des Bergrettungswesens im In-und Ausland mit Erfolg vertreten. Ihm ist es auch zu verdanken, dass sich die finanzielle Situation im SAC-Bergret-tungswesen wesentlich verbessert hat und dem SAC seit 1994 leistungsdek-kende Rettungstarife bezahlt werden.

In Zukunft wird sich Sepp Inderkum wieder vollumfänglich seinem Betrieb, dem Berggasthaus Tiefenbach auf der Furka, widmen. Wir danken Sepp Inderkum für seine grosse Arbeit, die er in den vergangenen

rega ^

Jahren für den SAC und das Bergrettungswesen geleistet hat und wünschen ihm in seiner Tätigkeit viel Erfolg und Genugtuung.

Im Namen des CC:

A. von Gunten, Geschäftsführer Hans Jaggi, neuer Rettungsadministrator in der SA C-Ceschäftsstelle Per I. August 1996 hat Hans Jaggi die neu geschaffene Stelle eines Ret-tungsadministrators des SAC angetreten. Die Stelle umfasst sämtliche administrativen Belange, die im Zusammenhang mit dem Betrieb einer nationalen Rettungsorganisation anfallen. Diese Aufgabe wurde bisher teilweise durch den zurückgetretenen Zentralrettungschef, Sepp Inderkum, wahrgenommen.

Hans Jaggi ist 34 Jahre alt, verheiratet, Vater von 2 Kindern und stammt aus der Region Saanen. Er hat Ausbildungen als Automechaniker und kaufmännischer Angestellter absolviert und war an seiner letzten Stelle als administrativer Leiter tätig. Er ist zudem patentierter Skilehrer und Mitglied der Rettungskolonne der SAC-Sektion Oldenhorn. Seit diesem Frühjahr ist er Präsident dieser Berner Oberländer Sektion.

Wir freuen uns über die Anstellung von Hans Jaggi als Rettungsadministrator und wünschen ihm in seiner zukünftigen Tätigkeit viel Erfolg und Befriedigung.

Im Namen des CC:

A. von Gunten, Geschäftsführer« c V o.

Hans Jaggi Mitteilungen der Clubleitung

Feedback