Pieps iProbe One

Mit der Lawinensonde iProbe One kann eine ganz verschüttete Person in der Feinsuche schneller und präziser geortet werden als mit einer klassischen Sonde. Dank der akustischen und optischen Näherungs- und Trefferanzeige erkennen die Retter sofort, wo sie schaufeln müssen. Die Sonde wird einfach durch dreimaliges Drücken der On/Off-Taste aktiviert und funktioniert mit jedem normgerechten LVS-Sender. Der Schnellspannverschluss sorgt für eine verlässliche Arretierung, und die Rohre aus leichtem, hochwertigem Carbon und Aluminium verleihen der Sonde genug Stabilität für den Einsatz im harten Lawinenschnee. Die Lawinensonde iProbe One ist ein Produkt von Pieps und in zwei Längen erhältlich. Empfohlener Verkaufspreis:

Fr. 180.– bei 220 cm Sondenlänge und Fr. 200.– bei 260 cm Sondenlänge.

Feedback