Reklamekunst und Reiseträume Anton Reckziegel und die Frühzeit des Tourismusplakates

Das grossformatige Buch ist eine Zeitreise zu Schweizer (Berg-)Destinationen der Belle Époque - und in die Vergangenheit der Tourismuswerbung. Erstmals warben damals grosse, farbenprächtige Plakate und sorgfältig lithografierte Prospekte mit Panoramen für die neu erschlossenen Reiseziele. Das Versenden von Ansichtskarten wurde zum Volkssport. Viele Plakate stammen vom Maler Anton Reckziegel, der von 1893 bis 1909 in der Schweiz tätig war. Er wurde rasch zum bekanntesten Plakatmaler des Landes. Reckziegels Motive zeigen eine Welt der elegant gekleideten Paare, der schnaubenden Dampfeisenbahnen, der prachtvollen Grandhotels, oft vor grandioser Bergkulisse. Der Künstler hat mit seinen Werbebildern die Vorstellungen von typisch schweizerischen Landschaften geprägt. Rund 300 Abbildungen entführen in die Frühzeit des touristischen Plakats und der Werbegrafik.

Feedback