Roth, Hans: Der Sternenhimmel

Verlag Birkhäuser, Basel, 1997. Fr. 34. Unter dem Patronat der Schweizerischen Astronomischen Gesellschaft erscheint dieses Jahrbuch im 58. Jahrgang. Alles was am Sternenhimmel zu beobachten ist, ist Tag für Tag aufgelistet. Die übersichtliche Anordnung erlaubt einen leichten Zugriff zu allen Daten: z.B. wann ist der Abendhimmel ohne Mondschein, wo ist Jupiter zu sehen, was machen seine 4 grossen Monde, wie weit ist der Orionnebel von uns entfernt, wann bedeckt der Mond welche Sterne usw.

12 Monatskarten zeigen, welche Sternbilder am abendlichen Himmel stehen, und in Detail-Sternkarten ist der Lauf der grossen Planeten sowie 8 ausgewählter Planetoiden eingetragen. Von den 5 Sonnen- und Mond-finsternissen von 1998 ist, wie die Angaben zeigen, für Amateure bei uns leider keine zu sehen. Dafür gibt es viele Sternbedeckungen durch den Mond, die der Feldstecher-Beobach-tung zugänglich sind. In Tabellenform sind die Koordinaten von Mond, Sonne und den Planeten zusammengetragen. Auf 39 Seiten sind lohnende Beobachtungsobjekte in den

erschtedenes

bei uns sichtbaren Sternbildern aufgelistet. Ein Abschnitt zeigt mit Foto-beispielen, wie Bilder von Sternspek-tren mit einfacheren Mitteln und viel Geduld möglich sind. Die Fülle der Daten lässt auch den einfachen « Feld-stecher-Sterngucker » immer wieder nach diesem Jahrbuch greifen. Der Autor ist Mathematiker ETH und unterrichtet am Gymnasium Mathematik und Physik.

Karl Oechslin, Altdorf

ivers

Tourenski für Snowboarder

Feedback