Rückblick Sportklettern. Erstes Halbjahr 2004

Rückblick Sportklettern

Abschluss der ersten Hälfte der Saison 2004 bildete die Europameisterschaft ( EM ) der Erwachsenen in Lecco Ende Juni. Spitzenresultate erzielten an diesem wichtigsten Anlass des Jahres Matthias Müller im Bouldern mit dem 4. Rang – er verpasste eine Medaille nur ganz knapp –, Alexandra Eyer mit dem 7. Rang und der Junior Daniel Winkler mit dem 8. Rang im Schwierigkeitsklettern.

Leysin war erstmals Austragungsort eines nationalen Sportkletterwettkampfes. Die mit Spannung erwarteten Schweizer Meisterschaften im Bouldern waren bestens organisiert und vermochten das Publikum restlos zu begeistern. Viele der teilnehmenden Athletinnen und Athleten lobten die angenehme Atmosphäre, die hervorragende Infrastruktur sowie die Qualität der einzelnen Boulder. Dies sind die wichtigsten Voraussetzungen für Wettkämpfe in allen Kategorien auf hohem sportlichem Niveau. Die Jüngsten, die zum Teil erstmals an einem Wettkampf in der Disziplin Bouldern teilnahmen, lösten die ihnen gestellten Aufgaben mit viel Geschick und grossem Einsatz. Sie belegten auf eindrückliche Art und Weise, über wie viel Kletterkönnen Jugendliche in diesem Alter bereits verfügen. Für einen spektakulären und spannenden Abschluss des langen Wett-kampftages sorgten schliesslich am Abend die Eliteathleten: Stéphanie Louis bei den Damen und Cédric Lachat bei den Herren konnten sich jeweils erst beim letzten Problem gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen. Spitzenresultat Bouldern bei EM in Lecco Wie in jedem Jahr wurden die internationalen Meisterschaften mit grösster Spannung erwartet. Und wie immer bestätigte sich die Erkenntnis, dass Titel-wettkämpfe eigenen Gesetzen folgen und meistens die eine oder andere Überraschung bringen. In diesem Jahr war das italienische Lecco Austragungsort des bedeutendsten Anlasses. Innerhalb einer Woche wurden die Wettkämpfe in den Disziplinen Speed, Bouldern und Schwierigkeitsklettern ausgetragen und nach härtesten Qualifikationen und zum Teil knappen Entscheidungen die Medaillen vergeben.

Als einziger Athlet in der Boulder-konkurrenz startete Matthias Müller aus Interlaken, entsprechend gross war der Erwartungsdruck. Zudem zählte er nach einem Topresultat – 5. Rang – am Weltcup von Fiera di Primiero ( It ) eine Woche zuvor plötzlich zum erweiterten Kreis der Anwärter auf einen Medaillenplatz. Erfreulicherweise war er diesem grossen Leistungsdruck vollauf gewachsen und erzielte mit dem 4. Schlussrang gar sein bisher bestes internationales Wettkampfresultat. Am Schluss blieb einerseits die leise Enttäuschung, eine Medaille nur ganz knapp verpasst zu haben, andererseits aber die Bestätigung, sich dank konsequenter Vorbereitung und mit stark verbesserter mentaler Stärke in der absoluten Weltspitze etabliert zu haben. Dieses wertvolle Resultat belegt, dass die Schweiz durchaus mit den Besten mithalten kann. Dies wird mit Sicherheit zu einem neuen Motivationsschub in dieser Disziplin führen.

Boulder-Schweizer-Meisterin Stéphanie Louis. Sie besiegte im Final Alexandra Eyer und Annatina Schultz.

Cédric Lachat holte – wie bereits 2003 – den Schweizer Meistertitel im Bouldern 2004. Die Schweizer Meisterschaften fanden in Leysin statt.

Fo to: z vg FA FAG /S tef an M ic hel Fo to: z vg FA FAG /S tef an M ic hel DIE ALPEN 8/2004

EM Schwierigkeitsklettern in Lecco Im Schwierigkeitsklettern traten drei Athletinnen und vier Athleten mit unterschiedlichen Voraussetzungen zum Wettkampf an. Cédric Lachat galt nach seinen zwei Podestplätzen in den ersten beiden Weltcups des Jahres als seriöser Kandidat für eine Medaille. Für Alexandra Eyer ging es nach drei verpassten Finalqualifikationen darum, an die Erfolge des letzten Jahres anzuknüpfen.

Bei den Herren gelang allen Starten-den die Halbfinalqualifikation. Im grossen Finale qualifizierte sich dann überraschenderweise der erst 17-jährige Daniel Winkler aus Villars-sur-Glâne. Und dies in seinem vierten Wettkampf in der Elite-konkurrenz. Die Stärke der Konkurrenz sowie die Schwierigkeit der Route beeindruckten ihn aber dann doch, und er klassierte sich schliesslich auf dem hervorragenden 8. Schlussrang. Die anderen drei Herren blieben in den Halbfinals unter den Erwartungen, allen voran Cédric Lachat, der sich von einer schweren Passage überraschen liess und damit seine Träume auf eine Medaille frühzeitig begraben musste. Bei den Damen kletterte Alexandra Eyer als einzige Schweizer Halbfinalistin mit einem 4. Zwischenrang überzeugend ins Finale. Dort vermochte sie sich aber nicht mehr zu steigern. Extrem hohe Temperaturen und rutschige Griffe führten zu einem insgesamt turbulenten Damenfinale und für die Schweizerin zu einem frühen Sturz an einem dynamischen Zug im unteren Wanddrittel. Die 7. Finalqualifikation innerhalb eines Jahres belegt eine grosse Konstanz, und der 7. Schlussrang ist zweifellos ein sehr gutes Resultat. Nach der starken Halbfinal-leistung hätte ein Medaillengewinn aber durchaus in Griffweite gelegen. 1 a

Hanspeter Sigrist, Chef Leistungssport Sportklettern 1 Alle Ranglisten finden Sie im Internet unter http://www.digitalROCK.de und die Presstexte zu den Resultaten der Schweizer unter http://www.sac-cas.ch in der Rubrik Sport/Sport-klettern/Info/Pressemitteilungen.

Mit der viertbesten Leistung qualifizierte sich Alexandra Eyer souverän für den EM-Final im Schwierigkeitsklettern, wo sie dann den 7. Schlussrang erreichte.

Die Saisonplanung trug Früchte: Matthias Müller an der EM in Lecco sorgte mit seinem 4. Rang im Bouldern für eine Sensation. Die Schweizer EM-Über-raschung: Daniel Winkler erreichte zum allerersten Mal in seiner Karriere einen Final in der Kategorie Elite und platzierte sich auf dem hervorragenden 8. Schlussrang.

Fo to :Ha ns pe te r S ig rist Foto: Hanspeter Sigrist Fo to :U rs Sc hönen be rge r

Youth und C-MAX Climbing Cup

Datum Ort Disziplin Kategorien Organisator 28.8.2004 YCC Sumiswald Speed SM für Minime, www.forumsumiswald.ch Forum Sumiswald Jugend B + A Patrick Kühni Tel. 034 432 44 44 29.8.2004 CCC Meiringen Difficulty Erwachsene* www.kletterhalle-haslital.ch Kletterhalle Haslital Urs Wellauer Meiringen Tel. 079 432 70 79 5.9.2004 CCC Bellinzona Bouldern Erwachsene* www.scoiattoli.ch Piazza del Sole Daniele Rusconi Bellinzona Tel. 079 620 89 44 25.9.2004 CCC Niederwangen Difficulty Erwachsene* Hanspeter Sigrist Kletterzentrum Tel. 031 982 15 16/ Magnet 031 370 18 45 Niederwangen Für allgemeine Fragen zur Youth und C-MAX Climbing Tour ist Simon Wandeler, Tel. 079 279 07 26, zuständig. Programme und Anmeldeformulare zu den einzelnen Wettkämpfen sind einen Monat vor dem Wettkampf unter www.sac-cas.ch, auf der Geschäftsstelle des SAC oder bei Daniela Pfister, Tel. 031 370 18 31, erhältlich. Anmeldeschluss ist jeweils Montag vor dem Wettkampf.

* ab Jahrgang 1988

Feedback