Schnee

Kaum ein Bergsteiger kann sich der Faszination des Schnees entziehen. Dass Schnee aber auch als Forschungsobjekt zu begeistern vermag, demonstrieren die Autoren des Buches mit dem simplen Titel Schnee. Hinter der Publikation steht das WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung in Davos.

Das Buch ist in sechs Hauptkapitel gegliedert: Schnee als Material, die Schneedecke, Schnee als Bedrohung, Schnee als Ressource, Schnee als Lebensraum sowie Schnee und Klima. Dabei wird dem Leser unter anderem erläutert, wie Staub die Schneeflockenbildung begünstigt, wie ein Halo entsteht, dass Lawinenschutz erst relativ spät – nach dem Zweiten Weltkrieg – eine Sache der öffentlichen Hand wurde oder warum Pflanzen einfrieren können, ohne abzusterben.

Die Erläuterungen sind in einer auch für den Laien verständlichen Sprache geschrieben.

Feedback