Schweiz. Akademischer Skiclub. Der Schneehase

36. Jahrbuch des Schweizerischen Akademischen Skiclubs 1997—2001. SAS-Verlag c/o Kessler Consulting Inc., Forchstrasse 95, 8032 Zürich, Tel. 01/387 87 87, E-Mail info@kessler.ch. Fr. 5O.–

1997 starb Walter Amstutz ( geb. 1902 ), Gründer des Schweizerischen Akademischen Skiclubs ( 1924 ), erster Schriftleiter ( was für ein schönes Wort !) des SAS-Organs « Der Schneehase », Erstbefahrer der Guggi-Route an der Jungfrau, Erstbegeher der Nordwand des Blüemlisalp-horns, Erfinder der Amstutz-Feder, Gründer der King Albert I. Memorial Foundation, kurz: eine Persönlichkeit. Raoul Imseng zeichnet im neuesten « Schneehasen » ein intimes Porträt des Pioniers. Bekannter als Amstutz ist ein anderer SASler: Marc Hodler, Fürsprecher aus Bern und eine der ganz grossen Figuren im Welt(ski)sport. Der « grand old man » erzählt aus seinem Leben – zwei Beiträge aus dem 284-seitigen und reich bebilderten Jahrbuch. Weitere Themen von allgemeinem Interesse sind etwa: Wintersport und Mobilität, Berg-fotografien aus der Jahrhundertwende, Die Alpen ohne Gletscher? Gerade Letzteres wäre fatal: Gletscher entstehen bekanntlich aus Schnee, und wenn dieser fehlt, gibt es auch den dazugehörigen Hasen nimmer. Was schade wäre: Draussen im Gelände und drinnen im Gestell. a

Daniel Anker, Bern

Gefunden

– am 5.1.2002 auf dem Gipfel des Felsenhorns Sonnenbrille, rotes Gestell. Sich melden bei Christine Wittwer, Werdtweg 12, 3007 Bern, Tel. 031 371 47 67. a

Feedback