Skitouren in der Lombardei und in Graubünden 91 ausgewählte Touren zwischen Comer See, Veltlin, Engadin und Graubünden

Für die zahlreichen lombardischen Skitourenfreunde schliesst dieser Führer – er ist selbstverständlich auch in einer italienischen Version erhältlich – eine echte Lücke, da er eine Auswahl von Touren beschreibt, die aus dem grossen Einzugsgebiet zwischen Bergamo, Lecco und Mailand aus gut erreichbar sind. Doch auch ­für den Skitourengänger aus der Deutschschweiz ist dieses Buch – mindestens zur Hälfte und in der deutschen Version – von beachtlichem Interesse, da es Vorschläge auf italienischem Boden enthält, die sonst in keinem deutschsprachigen Führer zu finden sind. Dies gilt insbesondere für die rund 30 Touren im Massiv der Grigna, über dem Comer See (Lario und Valsassina) sowie auch in den wilden und hierzulande wenig bekannten Orobischen Alpen, die der junge, motivierte Autor Giorgio Valè präsentiert. Speziell die Skitouren über dem Comer See sind landschaftlich grossartig, wenn auch nicht immer so gut machbar wie im extrem schneereichen Winter 2013/2014. Weiter ist auch eine kleine Auswahl der Klassiker im Ortler-Cevedale-Massiv enthalten (etwa die Königsspitze oder die schönen Touren am Monte Pasquale und an den Cime di San Giacomo und San Matteo).

Feedback