Sportklettern ist olympisch

Sportklettern wird an den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio im Programm sein. Das hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) am 3. August in Rio de Janeiro beschlossen. Für den SAC ist der IOC-Entscheid das wichtigste Ereignis in der Geschichte dieser Sportart. Hans­peter Sigrist, Chef Leistungssport im SAC, sieht darin eine Bestätigung der langfristigen Arbeit, die der SAC fürs Sportklettern geleistet hat. Nun wird zusammen mit Swiss Olympic ein vierjähriges Olympiaprojekt lanciert.

In Tokio werden voraussichtlich die Disziplinen Lead, Speed und Bouldern in einem gemeinsamen Klassement zusammengefasst. Im Sportklettern werden demnach nur zwei olympische Medaillensätze vergeben, einer bei den Damen und einer bei den Herren.

Zusammen mit Sportklettern hat das IOC auch Baseball, Karate, Surfen und Skateboard zugelassen. Die weitere olympische Zukunft der fünf neuen Sportarten wird nach den Olympischen Spielen 2020 entschieden.

Feedback