Stalins Alpinisten | Schweizer Alpen-Club SAC

Stalins Alpinisten Der Fall Abalakow

Die Gebrüder Witali und Jewgeni Abalakow unternehmen in den 1930er-Jahren zahlreiche Expeditionen im Kaukasus sowie im zentralasiatischen Pamir und Tian Shan. Dort besteigen sie im Namen des Systems die Siebentausender Pik Stalin und Pik Lenin sowie den Khan Tengri und werden als Helden bejubelt. Bald wendet sich das Blatt brutal: 1938 wird Witali Abalakow Opfer des Grossen Terrors und der Säuberungen. Er überlebt und kehrt in die Berge zurück. Sein Bruder Jewgeni wird 1948 tot aufgefunden. Wie kam es, dass Stalin die gefeierten Alpinisten, die in seinem Namen den Marxismus bis auf die höchsten Gipfel tragen sollten, verhaften und verschwinden liess? Der Geograf und Alpinist Cédric Gras hat in den Archiven des KGB und auch in Zentralasien recherchiert, um das Leben der Brüder Abalakow zu rekonstruieren. Entstanden ist so eine packende Reportage.

Autor

Cédric Gras

Feedback