Topografie des Fliegens | Schweizer Alpen-Club SAC

Topografie des Fliegens

Die Romanhauptfigur, der Geologe Markus, öffnet einen alten Karton, der jahrelang verstaubt im Keller lag. Eine Hinterlassenschaft seiner Mutter. Markus stösst auf Texte eines unbekannten und passionierten Bergsteigers, die ihn rasch in ihren Bann ziehen. Als Leser wird man unversehens in die akribisch geschilderten Bergtouren und Besteigungen hineingezogen. Man spürt förmlich die dichten Stimmungen von Natur und Wetter in der Tiroler (und teils Ostschweizer) Bergwelt, nimmt Anteil an den Empfindungen und Befindlichkeiten des unbekannten Berggängers. Unmerklich und immer stärker verändert die Lektüre der Texte den Geologen Markus. Sie wird zur fiebrigen Spurensuche nach dem namenlosen Autor und einem Geheimnis in der eigenen Vergangenheit. Ist er eine Jugendliebe seiner Mutter? Die Texte entfernen Markus mehr und mehr von der eigenen Familie und der Arbeit an seinem Institut. Ein lesenswerter Bergroman von Jungtalent Tobias Ibele.

Autor

Tobias Ibele

Feedback