Turbinenrad gedruckt

Seit 60 Jahren betreibt die Sektion Brugg für die Geltenhütte SAC ein Kleinkraftwerk. Nun musste das stark erodierte Turbinenrad ersetzt werden. Doch es existierten dafür weder Pläne noch eine Gussform. Ein Nachbau wäre extrem teuer geworden. Die Firma Ecopart konnte der Sektion dennoch ein neues Turbinenrad liefern - dank 3-D-Druck. Sie stellt damit komplexe Stahlteile her. Bei der Sektion ist man zufrieden: Das neue Turbinenrad sei in 15 Minuten eingebaut gewesen und sorge für eine konstante Spannung.

Feedback