UIAA-Symposium über die Probleme des freien Zugangs zum Gebirge und zu den Klettergebieten

Am 13. und 14. Oktober 1995fand im südafrikanischen Kapstadt im Rahmen der Generalversammlung der UIAA ( Union internationale des associations d' alpinisme ) ein Symposium statt, das einem weltweit immer brennenderen Thema gewidmet war: dem Problem des freien Zugangs zum Gebirge und zu den Klettergebieten. Es verlangt die Erarbeitung und Durchsetzung einer vernünftigen und konsequenten Haltung der alpinen Vereine auf der ganzen Welt.

Problemstellun g Das Symposium gab Aufschluss über die zahlreichen Zugangsprobleme, mit denen die Mitgliederver-bände der UIAA konfrontiert sind: In Europa sind die Kletterer zu einer bevorzugten Zielscheibe von Naturschützern geworden, die in ihnen eine der grössten Gefahren für die Umwelt sehen. Weiter wurden -ebenfalls in Europa und auch in Nordamerika - einige Klettergebiete aus Angst vor möglichen Haftpflichtan-sprüchen gesperrt. Schliesslich wird der freie Zugang zum Gebirge weltweit durch Besteigungs- und Eintrittsgebühren und verschiedene Vorschriften eingeschränkt, wobei die Gebühren, die den Bergsteigern auferlegt werden, oft unverhältnismässig hoch sind im Vergleich zu jenen, die von anderen Benutzern der Naturgebiete verlangt werden.

Das Ziel des Symposiums war, einer kürzlich gegründeten « Access Wor-king Group » ( eine Arbeitsgruppe, die sich mit den genannten Problemen befasst ) möglichst umfassende Informationen zur Verfügung zu stellen. Damit soll die Arbeitsgruppe in der zielle Unternehmen und unterstützt die reichen Besucher.

- Forschung: Die tatsächlichen Auswirkungen des Alpinismus und des Kletterns auf die Umwelt müssen unbedingt erforscht werden.

- Die Kommunikation innerhalb der UIAA muss verbessert werden, damit ihre Mitglieder eine koordinierte Politik in der Frage des freien Zugangs zum Gebirge und zu den Klettergebieten führen können.

Die Arbeitsgruppe wird ihren Schlussbericht mit den Richtlinien in zwei Jahren vorlegen.

Gem. UIAA-Bulletin 152, 12. 1995 ( üU Schweizer Quarz-Analog-Uhr Metallgehäuse verchromt, Mineralglas, Stahlboden, wasserdicht bis 3 Atm., reparierbar, stosssicher, rotes Armband Preis: Fr. 65. inkl. MwSt Auslieferung nur gegen vorgängige Einzahlung von Fr. 65.je Exemplar auf PC 30-6110-1 mit Vermerk « SAC-Uhr », Menge und Lieferadresse.

Bitte beachten:

- keine telefonische Bestellung - kein Umtausch - Lieferzeit:

ca. 4 Tage nach Zahlungseingang Schweizer Alpen-Club Postfach 3000 Bern 6

Feedback