Unterwegs am Fuss des Rheinwaldhorns

Die in diesem Beitrag beschriebene Wanderung führt im oberen Bleniotal von Malvaglia nach Ghirone, und zwar in die Nähe des Gletschers des höchsten Tessiner Gipfels: des Rheinwaldhorns, italienisch Adula. Die Eindrücke - das Gehen über vom Wasser und vom Gletscher geschliffene Felsen, die frische Luft und der ewige Schnee - sind besonders stark, wenn man auf der rechten Seite der Val Malvaglia, das sich von 1400 auf 2000 Meter hochzieht, aufsteigt. Hier durchquert man die typischen Weiler (die «Ville»), die bis vor nicht allzu langer Zeit das ganze Jahr bewohnt waren.


Druck

Einfach mehr "Alpen" Dieser Artikel steht kostenlos SAC-Mitgliedern oder "Alpen"-Abonnenten zur Verfügung. 

Du hast noch kein Abonnement? Hier kannst du es als Nicht-SAC-Mitglied bestellen. Du erhältst 11 x im Jahr "Die Alpen" nach Hause gesandt und hast online unbeschränkten Zugang zu allen Artikel ab 1864!

Feedback