Vandalen in der Schöllenenschlucht

Vandalen in der Schöllenenschlucht

In der Schöllenenschlucht führen die Kader der Zentralen Gebirgskampfschule ( ZGKS ) Kurse und Ausbildungen durch. Ein grosser Teil der Einrichtungen wird im Fels belassen, damit auch zivile Berggänger von diesen Installationen profitieren können. In den vergangenen Sommermonaten musste man leider feststellen, dass Bohrhaken mit Plättli im Wert von mehreren Hundert Franken auf den Arbeitsplätzen und Abseilpisten in und um die Schöllenen gestohlen wurden. In der Folge wurde Anzeige gegen unbekannt erstattet. Hoffentlich wird diese Art von Vandalismus das Ausüben des Bergsports nicht wieder beeinträchtigen. a

Gem. Mtlg. ZGKS

Berichtigung

Im Beitrag « Urner Wanderkarten », ALPEN 8/2002, wurde Hüttenwart Peter Amacher, Geologe und technischer Leiter Urner Wanderwege, fälschlicherweise auch als Bergführer bezeichnet.

Gefunden

– am 3O.7.2002 am Weisshorn-Ost-grat, Nähe « Frühstücksplatz », 1 blauer TNF-Handschuh, Marke GoreTex. Sich melden bei Simon Küpfer, Neugasse 140, 8005 Zürich, Tel. 01 273 41 43, E-Mail simon.kuepfer(at)swissonline.ch – am 17.8.2002 auf dem Gipfel des Lauteraarhorns 1 Paar graue Wollhandschuhe. Sich melden bei Paolo Richter, Mühligässli 18, 3700 Spiez, Tel. 033 654 61 04 – am 18.8.2002 beim Abstieg vom Uri-Rotstock im Geröll Ohr-Stecker Gelbgold/Weissgold satiniert sowie schwarzen Rollkragenpulli mit grauem Aufdruck. Sich melden bei Roland Wagner, 6440 Brunnen, Tel. 041 820 56 73 – am 8.9.2002 auf dem Wanderweg Rotstockhütte–Schilthorn 1 Fernglas. Sich melden bei Sabina Kulicka, 3825 Mürren, Tel. 033 855 45 38, E-Mail sabina_k(at)bluewin.ch

– am 8. 9.2002 im Klettergebiet Sunne-plättli oberhalb Gersau ein Set mit 6 Expressschlingen, 2 Normalkarabinern und einem HMS-Karabiner. Sich melden bei Rico Heinz, Dietlikerstrasse 37, 8302 Kloten. E-Mail ricoheinz(at)hotmail.com

Verloren

– am 22.7.2002 in Partnun/St. Antönien GR, am Fusse des Schijenzahn, 1 Satz Klemmkeile. Sich melden bei Jacqueline Hefti Widmer, Bartholomé-platz 12, 7310 Bad Ragaz, Tel. 081 302 42 44, E-Mail jhefti_widmer(at)yahoo.com

– am 13.8.2002 oberhalb von Ebnat-Kappel, zwischen der Bergstation des Skilifts und dem Tanzboden, 1 Kleinbildkamera Fuji, Modell DL Super Mini, Aluminium-Gehäuse, in einem schwarzen Lederetui. Sich melden bei Hans-Jürg Zimmermann, Dorfstr. 77, 8620 Wetzikon, Tel. P 01 932 24 47, G 043 288 66 88 – am 15.8.2002 in der Marco-e-Rosa-Hütte 1 Pentax Compact-Kamera. Sich melden bei Carla Civelli, Krattenturm-str. 4, 8006 Zürich, Tel. 01 362 61 07, E-Mail carla.civelli(at)dim.ust.ch – am 23.8.2002 im Abstieg von der Fuorcla Zadrell zur Alp Marangun ( Val Lavinuoz ), Unterengadin, einen Fotoapparat Rollei 35 TE in schwarzem Etui mit kaputtem Reissverschluss. Sich melden bei Ute und Thomas Weigel, Obere Gasse 19, D-72108 Rottenburg am Nec-kar, Telefon 0049-7472-26451, E-Mail Thomas-Weigel(at)t-online.de a

AGENDA

Die Agenda ist ein Forum für sportliche, kulturelle, wissenschaftliche und für das Clubleben bedeutsame Anlässe mit einem Bezug zur Gebirgswelt. Mitteilungen sind bis spätestens eine Woche nach Redaktionsschluss ( 7. des Erscheinungsvormonats ) an die Redaktion zu richten. Über die Publikation entscheidet die Redaktion.

VERANSTALTUNGEN

Tibet – Pilgerwege zum heiligen Berg Kailash Multivision von Bruno Baumann, 4.–13. November 2002 Die Gesellschaft schweizerisch-tibetische Freundschaft ( GSTF ) präsentiert diese Multivisionsshow in Chur, Biel, Zürich, Bern, Solothurn, Basel, Winterthur, St. Gallen und Luzern. Informationen unter www.tibetfocus.ch oder bei Gesellschaft schweizerisch-tibe-tische Freundschaft ( GSTF ), Binzstrasse 15, 8045 Zürich, Tel. 01 451 38 38

Schiessdaten der Flabtruppen auf den Flabschiessplätzen 2002/2003

Herbst 2002 Frühjahr 2003 Flabschiess- Schiesszeiten Schiesszeiten Clubhütten im Clubhütten mit platz Schiesssektor reduzierten Tourenmöglichkeiten Gluringen 25.1O./3O.+31.1O./ 17.1./21.–24.1./ Aarbiwak Konkordia 4.–6.11./22.11./27.–29.11./ 27.–29.1./28.2./ Finsteraarhorn 2.–4.12.2002 4.–6.3./1O.–12.3.2003 Oberaarjoch Lauteraar S-chanf 22.–25.1O./ 6.–9.5./ Grialetsch Es-cha 28.–31.1O./ 12.–16.5./ Kesch 1.11./4.–6.11.2002 19.–21.5.2003 Weitere Auskünfte über Sicherheitsmassnahmen, genaue Schiesszeiten usw. können während den oben aufgeführten Schiesszeiten beim Schiesskurs-Kdo Gluringen, Tel. 027 974 28 00, bzw. Schiesskurs-Kdo S-chanf, Tel. 081 851 32 32, eingeholt werden. Die Schiessanzeigen finden sich auch im Internet unter http://www.vbs.admin.ch/internet/LW/d/news/schiessanzeigen.htm.

Feedback