Vor der Hütte

Hinweis: Dieser Artikel ist nur in einer Sprache verfügbar. In der Vergangenheit wurden die Jahresbücher nicht übersetzt.

Von A. AHenhofer.

Meinem Avner Freund und Berggefährten, Pfr. Otto Schneiten Fröstelt der Abend, und bist du müd, Zeuch aus die ledernen Klepper!

Verzichte weise aufs Abendlied; Es war'ein blechern Geschepper.

Setz'dich vor die Hütte, falte die Hand', Segne die Sterne und — horch! im Gewand' Rieselnde Steine, Streichelnder Wind, Plätschernder Quellengesang.

Bald fliesst gelind Dein Blut in träumendem Gang.

Aus der Tiefe ein letzter Klang Tröstender Glocke schmiegt deine Seele, Dass sie befehle All ihr Leid Der wissenden, tröstenden Macht, Die uns den Schmerz, Die uns den Segen, Die uns den Trost gebracht.

Feedback