Wegen Olympia: Genormte Hose

Der Traum von Olympia 2020 ist für die Sportkletterszene zwar seit Mai 2013 ausgeträumt. Dennoch hat die Kandidatur ihre Spuren im Sportklettern hinterlassen. Und zwar in Form einer neuen Kleidervorschrift. Nicht nur das Oberteil, sondern auch die Hosen müssen ab 2014 das gleiche Design und die gleichen Farben haben. Mit solchen Anpassungen will der Internationale Kletterverband (IFSC) den Sport auf allfällige spätere Olympische Spiele trimmen.

Bei den Athleten selbst stossen die Anpassungen indes auf wenig Gegenliebe. «Für viele Profis ist dies ein Eingriff in ihre Freiheit der Hosenwahl», sagt Trainer Urs Stöcker. Und nicht zuletzt verlieren die Profis persönliche Werbefläche. Trotz den Beschwerden will der IFSC an der neuen Regel festhalten.

Feedback