Wenn Rucksäcke Beine bekommen

Da war ich doch Mitte Januar unterwegs auf Skitour und hatte – wie es so Brauch ist – meinen Rucksack mit Skitouren-material und Ersatzkleidern am Wegrand deponiert. Als ich zum Depot zurückkam, gähnte mir da nur noch Leere entgegen: Der Rucksack war weg. Der Inhalt ist für jene Person, die meinen Rucksack «behändigt» hat – nennt man die Sache beim Namen, dann heissts «gestohlen» –, bestimmt unbrauchbar und wird auf irgendeine Art entsorgt werden müssen. Für mich hingegen bedeutet der Verlust Unannehmlichkeiten und zusätzliche Kosten.

Fazit: Die beliebten Ski- oder Ruck-sackdepots sind leider nicht mehr sicher, da es offensichtlich auch unter den Alpinisten «schwarze» Schafe hat.

Feedback