Wer findet die Alpenkrähe?

Die Alpenkrähe (Pyrrhocorax pyrrhocorax) ist im Alpenraum ein sehr seltener Vogel geworden. Sie lebt in der Schweiz nur noch im Wallis. Ihre nächste Verwandte ist die Alpendohle (gelber Schnabel).

Die Organisationen Monticola und AVK Südtirol rufen nun auf, nach dem seltenen Vogel Ausschau zu halten. Wer ihn sieht, soll versuchen, Fotos zu schiessen, und sich den Sichtungsort notieren. Die Organisatoren hoffen, mit den Informationen besser zum Schutz des Vogels beitragen zu können. Die Alpenkrähe nistet in Höhen zwischen 1600 und 3000 Metern. Die Paare bleiben sich lebenslang treu, und das Weibchen wird vom Partner ganzjährig mit zusätzlichem Futter versorgt.

Meldungen bitte senden an: kontakt@monticola.org.

Feedback