WonderAlp Die Alpen und die Kultur der Wissbegier

Im 18. Jahrhundert war es nichts Ungewöhnliches, dass ein Naturhistoriker wie Jacob Scheuchzer eine umfangreiche Phänomenologie der Schweizer Drachen verfasste. Wissenschaftliches Arbeiten vermischte sich damals noch mit dem unkritischen Glauben an Überlieferungen, und die Forscher versuchten, den Glauben an Autoritäten der Geschichtsschreibung mit ihren Kenntnissen zu verbinden. Dieser «Kultur der Wissbegierigkeit» zollt die Universität Lausanne mit einer dreisprachigen Website einen multimedialen Tribut: Mithilfe von Bildern, audiovisuellen und schriftlichen Dokumenten aus Scheuchzers Itinera per Helvetiae alpinas regiones kann man in die aus heutiger Sicht naive, aber in ihrer umfassenden Neugierde faszinierende Vorstellungswelt der frühen Alpenforscher eintauchen.

Feedback