Work & Climb und Hüttenwochen Angebote für Jugendliche

Langweilige Sommerferien? Sicher nicht auf einer SAC-Hütte. Jeden Sommer können Jugendliche klettern und arbeiten oder in einem Hüttenteam mithelfen.

Liebst du die Berge und die Stille der Natur? Brauchst du eine Pause von Facebook, Twitter, iPhone und SMS? Dann bist du hier genau richtig. Wir bieten dir ein cooles Lager, mitten in der herrlichen Bergwelt mit Action, Spass, aber auch Arbeit.

In unserem work&climb-Lager kannst du rund um die SAC-Hütte zupacken. Es gibt Arbeiten wie etwa Wege markieren, eine Wasserleitung erneuern, Fensterläden streichen, Holz hacken. Das kann schön anstrengend sein. In einer Gruppe von sechs bis zwölf Leuten macht es aber auch viel Spass.

Und nach drei Tagen Arbeit bleiben zwei Tage für das Freizeitprogramm. Mit einem Bergführer geht es auf den Gletscher, auf eine Hochtour oder eine Klettertour. Wir sind sicher, du wirst eine gute Zeit verbringen und Spass haben. Bist du zwischen 15 und 21 Jahre alt und hast eine gute Kondition? Dann mach mit! SAC-Mitglied musst du nicht sein. Die Lager finden in den Sommer- und Herbstferien statt.

Hast du dich auch schon gefragt, wie viel Zucker es braucht für 20 Liter Tee? Und woher all die Gäste auf einer SAC-Hütte kommen? Wie es ist, hoch oben auf einer SAC-Hütte zu schlafen? Die Antworten auf diese Fragen findest du während einer Hüttenwoche. Wenn die Sonne scheint und viele Gäste kommen, platzt die Hütte aus allen Nähten, und es kann auch mal hektisch werden. Deine Hilfe in der Küche, auf der Terrasse oder in den Schlafräumen ist sehr willkommen. Als Belohnung für deinen Einsatz erhältst du einen Hüttenpass, mit dem du im nächsten Jahr in vielen Hütten gratis übernachten und die Bergwelt auf eigene Faust erkunden kannst.

Bist du zwischen 15 und 21 Jahre alt, kontaktfreudig und gerne in den Bergen? Dann melde dich an! Und so einfach gehts: Du suchst dir eine Hütte aus, die Liste findest du im Internet und entscheidest, wie lange du im Hüttenteam mithelfen willst, das geht minimal eine bis maximal vier Wochen.

{f:if(condition: label, then: label, else: header} Work & Climb 2013

30.6.–6.7.2013

H Ringelspitz(2000 m), Tamins (GR), www.ringelspitz.ch

Die Ringelspitzhütte ist wunderschön gelegen am Südhang des Ringelspitzmassifs auf 2000 m. Erreichbar von Tamins oder Vättis aus auf guten Wanderwegen. Sie gehört mit 36 Schlafplätzen zu den kleineren Unterkünften. Die Hütte liegt im Gebiet der Tektonikarena. Die interessante Geologie sorgt für spannende und abwechslungsreiche Touren in der näheren Umgebung. Gletschermühlen, Schluchten, die Alpenflora und Wildtiere und ein grandioser Rundblick machen jede Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis.

WHolz rüsten, Hüttenweg und Vorplatz sanieren, Fensterläden streichen

CKletterausbildung, Bergtour (Panärahorn)

30.6.–6.07.2013 / 29.9.–5.10.2013

H Länta-Hütte (2090 m), Valsertal (GR), www.laenta.ch

Die kleine und gemütliche Hütte steht am Nordfusse des Rheinwaldhorns, eingebettet in einer archaischen Bergwelt aus Stein, Wasser und Eis. Spektakuläre Berggipfel, Klettergarten, Boulderblöcke und eine Slackline sorgen für Abwechslung zur spannenden Arbeit.

W Sanierung Gletscherpfad, Bau Zip-Line, Wegarbeiten, Markierungsarbeiten, Ausbau Kletterwand

C Bergsteigen (Pizzo Cassinello, Zervreilahorn) Klettern (Klettergarten, Zervreilahorn Südwand und Südgrat)

7.7.–13.7.2013

H Albert-Heim-Hütte (2542 m), Tiefenbachtal (UR), www.albert-heim-huette-sac.ch

Die Hütte thront in unvergleichlicher Lage am Fusse des Galenstocks mitten im hochalpinen Gelände. Von hier aus bietet sich dem Wanderer, Bergsteiger und Tagesausflügler ein herrlicher Ausblick auf eine wildromantische Bergwelt.

W Hüttenweg sanieren, Arbeiten um die Hütte

C Klettergarten, Eisausbildung, einfache Hochtour

7.7.–13.7.2013

H Salbithütte (2110 m), Göschenertal (UR), www.salbit.ch

Die Hütte liegt am Südhang oberhalb von Göschenen. Weltberühmt sind die langen Klettereien am Salbitschijen und der Wandflucht des Gemsplanggen. Unweit der Hütte gibt es drei Klettergärten mit Routen vom 4. bis 8. Schwierigkeitsgrad. Die nur eine Stunde entfernte Hängebrücke, der nahe gelegene Grubensee und viele Spielmöglichkeiten für Kinder, machen den Besuch zu einem wahren Bergerlebnis.

WWeg ausbessern, Markieren Rundweg

C Ausbildung Klettergarten, «Mehrseillängen-Tour» am parallelen Ostgrat oder Hochtour Rorspitzli

7.7.–13.7.2013

HGlecksteinhütte (2317m), Grindelwald (BE), www.gleckstein.ch

Die Glecksteinhütte steht an der Kante der Kontraste: Unten das sanfte Grindelwald mit den saftigen Matten, im Rücken die raue und eindrückliche Eis- und Bergwelt von Wetter-, Mittel-, Rosen-, Lauteraar- und Schreckhorn. Unter uns liegt der pulsierende Weltkurort, zu uns kommen am Abend die Steinböcke auf die Hüttenmauer um «Gute Nacht» zu sagen. Hinter uns liegt der steile, ausgesetzte Hüttenweg, um die Hütte gibt es viele Plätzchen, um sich im Berggras zu erholen. Allein die Hütte ist ein grandioser Besuch Wert. Zudem ist sie Ausgangspunkt für lohnende Berg- und Gletschertouren!

WUnterhaltsarbeiten am Hüttenweg, Markierungsarbeiten

C Klettergärten um die Hütte, Gletschertour, Ausbildung Oberer Grindelwaldgletscher

14.07.–20.7.2013

H Bergseehütte (2370 m), Göschenertal (UR), www.bergsee.ch

Im Granitparadies! Die komfortable und gemütliche Hütte liegt wunderschön auf einer Talschulter hoch über dem Göschenertal. Imposant thront der Bergseeschijen dahinter. In unmittelbarer Nähe lockt ein klarer See, dahinter eine riesige Auswahl von Klettermöglichkeiten in solidem Urner Granit.

WNeuer Hüttenrundweg T4, kurze Seilsicherung und Markierung weiss-blau

CKlettersteig für Einsteiger. Tour am Bergseeschijen und Klettergarten

14.7.–20.7.2013

HMedelserhütte (2524 m), Val Plattas (GR), www.medelserhuette.ch

Die Hütte thront einem Adlerhorst gleich in der Fuorcla da Lavaz, zuhinterst im Val Plattas, auf 2524 Metern über Meer. Steil ragen die Felsen neben der Hütte auf, lassen aber nach Osten und Westen den Blick frei, wodurch weite Ausblicke in die Bergwelt möglich werden.Die Hütte ist idealer Ausgangspunkt für mehrere Hoch- und Bergtouren sowie den Übergang in die einzigartige Greina-Hochebene.

WWegarbeiten, Weg markieren, Holz rüsten

C Hochtour Piz Medel, Bergtour Valdrans

21.7.–27.7.2013

H Blüemlisalphütte (2840 m), Kiental (BE), www.bluemlisalphuette.com

Die Blüemlisalphütte liegt im UNESCO-Weltnaturerbe «Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn». Von der schön gelegenen Hütte auf dem Hohtürlipass zwischen Kander- und Kiental aus hast du einen grandiosen Ausblick auf die gleissenden Firne der Blüemlisalpgruppe.

WWegarbeiten, Umgebungsarbeiten Terrasse, Wasserleitung verlegen

CKlettergärten, Gletschertrekking Wilde Frau, Blüemlisalphorn

28.7.–2.8.2013

HCapanna Baita Luca 1070 m, Val Colla (TI), www.casticino.ch/capanne.php?id=6

Im grünen hügeligen Hinterland von Lugano, im Val Colla, steht die Hütte inmitten einer kleinen Alpsiedlung auf einem wunderschönen Bergrücken in einer grossen Waldlichtung – späte Abendsonne garantiert. Und oberhalb der Hütte leuchten die hellen Dolomitklippen der Denti della Vecchia, einem schon fast mediterranen Kletterparadies.

WMalen, Hüttenweg verbessern, holzen

C Sportklettern Denti della Vecchia

4.8.–10.8.13

H Capanna da l‘Albigna (2336 m), Vicosoprano (GR), www.albigna.com

Die Hütte liegt inmitten des herrlichen Bergeller Granits, welcher sowohl zum Klettern, wie auch zu Hochtouren einlädt. Der kurze Hüttenanstieg von einer Stunde entschädigt für die lange Anfahrt per öV.

WWegarbeiten zur Hütte und Markierungen

C Klettergarten und einfache Klettertour, Eisausbildung und Hochtour

29.9.–5.10.2013

H Capanna Cadlimo (2570 m), Leventina/Val Piora (TI), www.cadlimo.ch

Die Cadlimo-Hütte liegt aussichtsreich auf der Südseite des Alpenhauptkammes, hoch über der Leventina und dem Val Piora, umgeben von einer beindruckenden Gebirgswelt.

W Erstellen und sanieren von verschiedenen Wegen

C Klettergarten, einfache Touren

Infos und Anmeldung

Liste der Hütten www.sac-cas.ch → Hütten

Claudia Bähler, Administration Hütten: 031 370 18 65claudia.baehler(at)sac-cas.ch

Feedback