Work&Climb und Hüttenwochen. Jugendprojekte

Work&Climb und Hüttenwochen

Die beiden erfolgreichen SAC-Jugend-projekte « Hüttenwochen » und « Work&Climb » werden auch 2006 wieder durchgeführt. Für beide sind SAC-Hütten das Zentrum, und beide vermitteln Erfahrungen und Erlebnisse der besonderen Art. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Vor zehn Jahren wurden erstmals Hüttenwochen durchgeführt. Zwei Jahre später startete dann Work&Climb mit einem Pilotprojekt in der Läntahütte, um ein Jahr später breit Fuss zu fassen. Die Grundidee hat sich seither kaum verändert.

Work&Climb

In diesem einwöchigen Lager arbeitest du mit anderen Jugendlichen zusammen. Ob beim Ausbau und der Markierung von Hüttenwegen oder bei kleineren Arbeiten rund um die Hütte, du leistest einen Beitrag für die Umwelt und auch für den SAC. Als Dankeschön kommst du ganz schön hoch hinaus, je nach Hüttenstandort besteigst du einen Gipfel, tobst dich im Klettergarten aus oder schnupperst bei der Gletscherausbildung. Das Verhältnis von drei Tagen « Work » und zwei Tagen « Climb » ist wetterabhängig und kann von Hütte zu Hütte leicht variieren.

Hüttenwochen

Hast du dich auch schon gefragt, was an Arbeit in einer Hütte anfällt, und mit welchen Problemen ein Hüttenwart konfrontiert wird? In den Hüttenwochen hast du Gelegenheit, einen Arbeitseinsatz in einer SAC-Hütte zu leisten. Du erlebst hautnah, was ein sonniger Tag an Hektik bringt und wie wichtig eine gute Zusammenarbeit im Hüttenteam ist. Anders als bei Work&Climb steht hier die Arbeit im Vordergrund, denn du bist eine wertvolle Arbeitshilfe für den Hüttenwart. Als Belohnung erhältst du den Hüttenpass. Mit diesem kannst du während des ganzen Jahres 2007 in zahlreichen Hütten gratis übernachten – und so nachträglich auf eigene Faust die Bergwelt erkunden oder Klettertouren unternehmen.

Informationen, Kosten, Anmeldung

Work&Climb Wenn du zwischen 15 und 25 Jahre alt bist – SAC-Mitglied oder nicht –, Interesse am Klettern und/oder an Hochtouren hast und bereit bist, bei der Arbeit kräftig anzupacken, dann melde dich sofort an! Erfahrungsgemäss sind die Wochen schnell ausgebucht. Auch Anfänger sind willkommen. Die Woche kostet dich ausser dem Bahnbillett für die An- und Rückreise nichts. Die Gruppe wird Die W&C-Gruppe von der Rotondohütte am Ende des Lagers. Mit vielen gemeinsamen Erlebnissen, berechtigtem Stolz auf die erledigten Arbeiten – und etwas müde Wege markieren, Holz sägen, Hütten unterhalten. Es gibt viel zu tun in der Hütte und in der Umgebung. Die Jugendlichen packen mit Elan an.

Überschreitung der Leckihörner. Eine luftige Klettertour im Teil « Climb » des Lagers Fotos: Benedikt Schenker jeweils am Sonntag am Bahnhof oder bei der Bushaltestelle des Ausgangsortes abgeholt, um gemeinsam auf die Hütte zu wandern. Pro Lager hat es sechs oder zwölf Plätze. Hüttenwochen Die Hüttenwochen für Jugendliche von 15 bis 22 Jahren finden zwischen 26. Juni und 15. Oktober 2006 statt. Aufgrund der Hüttenliste im Internet kannst du dir aussuchen, in welcher Hütte du wie lange arbeiten möchtest. Die Maximaldauer eines Hütteneinsatzes ist vier Wochen. Es gibt keine Anmeldefrist, aber wir empfehlen dir, dich rasch anzumelden, die Nachfrage für Hüttenplätze ist gross.

Anmeldungen Die Ausschreibung, weitere Informationen und die Anmeldeformulare findest du auf www.sac-cas.ch/Jugend/Camps & Events. Hast du noch Fragen, oder möchtest du mehr wissen? Melde dich bei uns unter Tel. 031 370 18 32 oder per E-Mail bei sylvia.trachsel(at)sac-cas.ch Ausländische Jugendliche bzw. die er-ziehungsberechtigte Person haben mit ihrer Unterschrift zu bestätigen, dass sie gemäss den Rechtsvorschriften des Wohnsitz- und/oder Heimatlandes gegen Krankheit und Unfall versichert sind. Der Anmeldung ist eine Kopie des entsprechenden Versicherungsnachweises beizulegen. a Sylvia Trachsel, Sachbearbeiterin Work&Climb- und Hüttenwochen Work&Climb 2006 01–06 Blümlisalp 2.–8.7.2006 Standort Blümlisalphütte SAC, 2834 m, Kiental/BE Hütte/Umgebung Die Blümlisalphütte liegt seit letztem Jahr im UNESCO-Weltnaturerbe « Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn »! Wenn du von der grandios gelegenen Hütte an die gleissenden Firne der Blümlisalpgruppe schaust, hast du also garantiert einen Welt- klasseblick mit UNESCO-Zertifikat! Arbeiten Wegsanierung und -markierung, allgemeine Hüttenreparaturen Freizeit Klettergarten, Fossilien suchen, Hochtour aufs Blümlisalphorn 02–06 Coaz 9.–15.7.2006 Standort Chamanna Coaz CAS, 2610 m, Val Roseg/GR Hütte/Umgebung Willkommen in der imposanten Gletscherwelt mit Blick auf die Berge des Berninamassivs. Liebhaber von Gletscher, Schnee- und Firn kommen hier voll auf ihre Kosten: Tourenmöglichkeiten für einfache bis mittelschwere Gletscher- und Hochtouren. Arbeiten Kletterroutensanierung, Einrichten neuer Routen, Wegsanierung Freizeit Klettergarten, einfache Hochtour und Eisausbildung 03–06 Albert Heim 16.–22.7.2006 Hütte Albert-Heim-Hütte SAC, 2542 m, Tiefenbachtal/UR Hütte/Umgebung Der Hüttenstandort wäre ideal für eine mittelalterliche Burg – wenn nicht die Furkapassstrasse etwas gar weit weg wäre: Stolz und gleichzeitig behaglich thront die Hütte auf einem Granithoger inmitten einer wilden, unberührten Welt. Kletter-, Kristall- und HochtourenparadiesArbeiten Wegsanierung, Aufräumarbeiten Freizeit Klettergarten, Hochtour 04–06 Sewen 23.–29.7.2006 Standort Sewenhütte SAC, 2150 m, Meiental/UR Hütte/Umgebung Idyllisch gelegen, auf einer sonnigen Geländeterrasse hoch über dem Meiental mit Aussicht auf die Gipfel des Gotthard- massivs. Alles, was es für einen Geheimtipp braucht. Arbeiten Mithilfe bei Hüttenumbauarbeiten, Verlegung Trinkwasserleitung Freizeit Klettergarten, Klettern am Sewenkegel 05–06 Voralp 23.–29.7.2006 Standort Voralphütte SAC, 2126 m, Göschenertal/UR Hütte/Umgebung Ein schönes, einsames Gebirgstal, am Eingang bewacht von den unglaublichen Granittürmen des Salbitschijen, regiert von König Sustenhorn im Talschluss – dort oben liegt die Voralphütte. Es locken Touren und Klettereien in Granit und Gneis oder ein Höck auf der gemütlichen sonnigen Hüttenterrasse. Arbeiten Wegarbeiten am neuen Panoramaweg, Klettergarten einrichten, Bau von Brücken über Wildbäche Freizeit Klettergarten, kombinierte Gletscher- und Hochtour, Strahlerexkursion 06–06 Rotondo 23.–29.7.2006 Standort Rotondohütte SAC, 2569 m, Gotthardgebiet/UR Hütte/Umgebung Die Rotondohütte liegt in einem Seitental am Gotthardpass, inmitten von schrofigen Alpweiden und umkränzt von im Sommer einsamen Gipfeln des Gotthardmassivs: Fels, wohin man blickt. Arbeiten Wegunterhalt, Wasserfassung, Klettergärten einrichten Freizeit Klettern in Klettergärten, Klettertour, Eisausbildung 07–06 Bergsee 13.–19.8.2006 Standort Bergseehütte SAC, 2370 m, Göschenertal/UR Hütte/Umgebung Im Granitparadies! Die komfortable und gemütliche Hütte liegt auf einer Talschulter hoch über dem Göschenertal – mit dem imposanten Bergseeschijen dahinter. In unmittelbarer Nähe lockt ein klarer See, darüber Klettermöglichkeiten in solidem Urner Granit. Arbeiten Seilbahnbau für Hütten-Event'06, Reparieren von Erosionsschäden am Hüttenweg Freizeit Klettergarten, Klettern am Bergseeschijen, einfache Hochtour 08–06 Krönten 1.–7.1O.2006 Standort Kröntenhütte SAC, 1903 m, Erstfeldertal/UR Hütte/Umgebung Die gemütliche Kröntenhütte liegt in wilder Umgebung. Hinter der Hütte erheben sich die Gneiszacken des Krönten- massivs, die weiter westlich in das Gletscherhochplateau der Spannörter übergehen. So vielfältig wie die Aussicht ist auch alles andere auf dieser Hütte. Arbeiten Wegsanierung und -markierung Freizeit Diverse Klettergärten, Kletterrouten und Hochtour

Bergführer

Guide

Guides

Alpine Geschichte, Kultur, Erzählungen

Storia, cultura, letteratura alpina

Histoire, culture et littérature alpines

Feedback