Piz Mitgel | Schweizer Alpen-Club SAC

Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Piz Mitgel 3157 m Routenarchiv

Westlicher Bergüner Stock, der mit seiner breiten Südwestwand Savognin beherrscht. Der Nordwestgrat, der zur Motta Palousa ausläuft, ist der obere Rand dieser Wand. Von ihm gehen gegen Norden drei Rippen aus, deren östliche die Ostwand des Piz Mitgel bildet. Der Gipfelkopf ist dem Nordwestgrat südlich vorgelagert; er entsendet gegen Südwesten eine Rippe mit einer charakteristischen Schuttterrasse (P. 2752), und von ihm geht der scharfe Südostgrat aus, der die Verbindung zum Corn da Tinizong darstellt.

Der Gipfel bietet eine prächtige Aussicht, besonders auf das Oberhalbstein und das Albulatal, sogar das Matterhorn ist in 170 km Distanz sichtbar. Er ist ein begehrtes Gipfelziel von Savognin und der meistbesuchte der Bergüner Stöcke. Insbesondere seit ein Klettersteig über die technisch einfachste Route von Südwesten bis zum Gipfel führt. Die restlichen Routen werden nur noch sehr selten begangen, was unter anderem an der oft zweifelhaften Felsqualität liegt. In der Wandflucht zum Corn da Tinizong wurden in den zwischen 2003 und 2006 eine Reihe Routen eingebohrt, die ebenfalls wenig besucht werden.

 

Erstbesteigung: William Augustus Brevoort Coolidge (nicht Freshfield, wie im SAC Clubführer Bündner Alpen 6 fälschlich vermerkt) mit den Gebrüder François und Henri Devouassoud am 1. August 1867.

Erste Winterbesteigung durch Alexander Rzewuski mit Peter Mettier am 15. Februar 1882.

Hütten in der Region

Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte
Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte

Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte

Hier findest du Vorschläge für deine nächste Mehrtagestour, die dich von Hütte zu Hütte bringt.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Feedback