Rimpfischhorn | Schweizer Alpen-Club SAC
Unterstütze den SAC Jetzt spenden

Rimpfischhorn 4199 m Routenarchiv

Das Rimpfischhorn gehört zu den grandiosen Bergsilhouetten. Es bildet den Kulminationspunkt einer zweiten Felswoge. Trotz seiner topographischen Prominenz ist es von den Talorten Zermatt und Saas-Fee nicht zu sehen. Der Gipfel hat viele Facetten. Im W und N überwiegen weite Gletscherfelder, im S und E fällt eine spektakuläre Wand gut 600 m zum Allalingletscher ab, was dem Berg einen düsteren Anstrich verleiht. Der flache, aber ausgesetzte Kamm des Rimpfischhorns weist eine Anzahl von Gendarmen auf und wirkt deshalb wie der gepanzerte Rücken eines Sauriers. Diese Merkmale unterscheiden es stark vom eher sanften, gleichmässigen Strahlhorn gegenüber. Das Rimpfischhorn wird durch zwei weite Pässe von den umliegenden Bergen abgegrenzt: den Adlerpass im Süden und den Allalinpass im Norden.

Den Gipfel dieses stolzen Berges wird man sich schnell einprägen: er ist sehr schmal und bietet kaum Platz für eine Person.

Der Name des Rimpfischhorns stammt vermutlich vom Dialektwort rimpfe (hd. rümpfen, z.B. die Nase), was einen Bezug auf die von weit sichtbare gerümpfte (gewellte, krause, runzlige, faltige) Struktur des Gipfelkamms nähme.

Aus dem Routenarchiv

Hütten in der Region

Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte
Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte

Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte

Hier findest du Vorschläge für deine nächste Mehrtagestour, die dich von Hütte zu Hütte bringt.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Feedback