Vom Refuge d'Argentière über den Glacier du Milieu (WSW-Flanke) | Hochtouren | Aiguille d'Argentière | Schweizer Alpen-Club SAC

Wichtiger Hinweis an Bergsporttreibende!

Covid-Zertifikatspflicht in Berghütten

Ab 13. September 2021 muss in bewarteten Berghütten für Übernachtungen und Konsumationen im Innenbereich der Hütte ein gültiges Covid-Zertifikat vorgewiesen werden

Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Vom Refuge d'Argentière über den Glacier du Milieu (WSW-Flanke) (Normalroute) Aiguille d'Argentière 3898 m

  • Schwierigkeit
    WS+
  • Aufstieg
    4–5 h, 1143 Hm
  • Abstieg
    26 Hm

Die hier beschriebene Normalroute ist eine hübsche Gletscher- und Eistour. Vom Refuge folgt man dem engen Glacier du Milieu bis auf den Gipfel.

Routenbeschreibung

Refuge d'Argentière - Glacier du Milieu

Vom Refuge d'Argentière (2771 m) folgt man dem Weg Richtung NNW, der unter dem SW-Grat zum Glacier du Milieu führt.

Glacier du Milieu - Aiguille d'Argentière

Man steigt über die Gletscherzunge auf den Glacier du Milieu auf und dann auf seiner rechten (N) Seite in Richtung eines markanten Gendarmen hoch (La Vierge, P. 3306), 2 Std. Vom Fuss der Vierge überwindet man einen Bergschrund und steigt dann über den zuerst noch flachen, dann immer steiler werdenden Firnhang hoch. Kurz unterhalb des Gipfels erreicht man den Firngrat, der leicht zum höchsten Punkt führt (3897 m), 2 Std.

Abstieg

Abstieg: Über die Aufstiegsroute.

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt
Historisches

Lionel Dècle und Y.A. Hutchinson mit den Bergführern Abraham Imseng und Laurent Lanier, 14. August 1880 (im Abstieg).

Autor / Autorin

Bernhard Rudolf Banzhaf

Bernhard Rudolf Banzhaf bestieg unzählige Gipfel im In- und Ausland, u.a. alle 4000er der Walliser Alpen. Seit den 80er Jahren organisiert er Trekkingreisen im Himalaja und in Europa. Von 1995 bis 2003 war er Mitglied des SAC-Zentralvorstands.

Unsere Empfehlungen

Oberwallis

Klettern

Oberwallis

Verkaufspreis CHF 52,00
Mitgliederpreis CHF 44,00
Walliser Alpen

Alpine Touren

Auswahlführer

Walliser Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Berner Alpen

Alpine Touren

Auswahlführer

Berner Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Lebenswelt Alpen

Ausbildung

Lebenswelt Alpen

Verkaufspreis CHF 59,00
Mitgliederpreis CHF 49,00
SAC-Taschenmesser

Ausrüstung

SAC-Taschenmesser

Verkaufspreis CHF 42,00
Mitgliederpreis CHF 38,00
Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte
Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte

Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte

Hier findest du Vorschläge für deine nächste Mehrtagestour, die dich von Hütte zu Hütte bringt.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Feedback