COVID-19

Auch in den Winter- und Schutzräumen der SAC-Hütten gilt für die Übernachtung eine vorgängige Reservationspflicht. Wie du deinen Schlafplatz reservieren kannst, erfährst du auf der Website der entsprechenden SAC-Hütte.

Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Von Zinal (Normalroute) Cabane de Tracuit CAS 3256 m

  • Schwierigkeit
    T4
  • Aufstieg
    4:45 h, 1580 Hm

Langer, aber kurzweiliger Weg. Als Variante bietet sich der kaum schwierigere, aber längere und lohnendere Zustieg über den Roc de la Vache an. Wer es gerne steil und ausgesetzt mag, wählt dort die Variante über den Pas du Chasseur (Vor allem für den Aufstieg geeignet, Details siehe Zustiegsroute zur Cabane d' Arpitettaz).

Routenbeschreibung

Zinal - Alp Le Chiesso - P. 2477

Von Zinal (1674 m) führen ein Wanderweg und ein paar Strassenabschnitte zum Ortsteil Verletta hinauf. Dort geht man auf dem oberen Weg zum Torrent de Tracuit. Man überschreitet diesen auf einem Steg und steigt steil durch Lärchenbestände und Wiesen zur Alp Le Chiesso (2078 m), 1 1⁄4 Std. Von dort führt ein Weg in grossen Kehren hinauf zu einem Höhenweg, den man bei P. 2254 erreicht. Dieser Höhenweg führt leicht ansteigend über die Alp Tracuit zu einer Steilstufe N von Roc de la Vache. Man steigt hinauf und erreicht eine grosse, fast flache Alp (2477 m), 1 Std.

P. 2477 - Cabane de Tracuit

Von P. 2477 steigt man hinauf zu den Alphütten von Compostana (ca. 2580 m), 1⁄4 Std. Nun folgt der Weg den ausgedehnten Hochweiden von Tracuit und steuert zunächst den markanten SW-Felsgrat der Diablon des Dames an, wo sich oberhalb von P. 2890 ein gut sichtbares Kreuz befindet, 1 Std. Unterhalb des Kreuzes traversiert der Weg nach Osten. Danach im Blockgelände, zuletzt steil durch ein kleines felsiges Couloir (Ketten) in den Col de Tracuit (3256 m), kurz darauf erreicht man die Hütte. Nicht mehr empfohlene (und nicht mehr markierte) Variante : Früher stieg der Weg bis zum Kreuz oberhalb von P. 2890 und auf Geröll an der S-Flanke der Diablon des Dames hinauf bis an das Felsband unter dem Col de Tracuit.

Variante: Über Le Chiesso - Roc de la Vache

Von Zinal (1674 m) geht man in SSE-Richtung einem asphaltierten Weg entlang zur Brücke (1674 m) über La Navisence. Auf dem linken (W) Ufer des Bachs geht es flach vorbei am Sportplatz; die Brücke (1730 m) lässt man links liegen. Nun steigt dieser Fahrweg durch den Wald hinauf bis Le Vichiesso (1855 m). Man bleibt auf diesem breiten Weg, der zu einem Steg über den Bach des Glacier de Zinal führt. Man überquert diesen Steg, um gleich danach nach links zu einem zweiten Steg (1903 m) zu gelangen, der über die Wasser von Glacier du Weisshorn und Glacier de Moming führt. Nach diesem zweiten Steg steigt man im lichten Lärchenwald gemächlich hinauf zur Alp von Le Chiesso (2081 m). Von der Alp Le Chiesso (2081) kann man nun gemächlich links auf einem leicht steigenden Hangweg zu jener Stelle etwas E von P. 2154 gelangen, wo der Pas du Chasseur (T4+, im Abstieg wenig geeignet, siehe Route zur Cab. Arpitetta über den Pas du Chasseur) einmündet, 2 1⁄4 Std. Nun geht es weiter über Tsijière de la Vatse und an den Fuss des Roc de la Vache bevor man in den Normalweg von Zinal einmündet, 1 Std.

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt

Zinal (1674 m)

Zeit

Über den Roc de la Vache gut 1 Std. länger (plus 150 Höhenmeter). Pas du Chasseur kaum Zeitersparnis.

Wegpunkte

Col de Tracuit (3250 m)

Der Hüttenweg passiert etwas südlich des Tiefsten Punktes.

Roc de la Vache (2581 m)

Kurzer Abstecher von der Variante, eindrücklicher Tiefblick nach Zinal.

Unsere Empfehlungen

Oberwallis

Klettern

Oberwallis

Verkaufspreis CHF 52,00
Mitgliederpreis CHF 44,00
SAC-Hüttenarchitektur

Hütten

SAC-Hüttenarchitektur

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Mitgliederpreis CHF 32,00
Kantonshöhepunkte

Berg- und Alpinwandern

Kantonshöhepunkte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Familienausflüge zu SAC-Hütten

Hütten

Familienausflüge zu SAC-Hütten

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Hütten-Monopoly

Hütten

SAC-Hütten-Monopoly

Verkaufspreis CHF 69,90
Mitgliederpreis CHF 59,90
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback