Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Von Ossasco (Normalroute) Capanna Cristallina CAS 2575 m

  • Schwierigkeit
    WS+
  • Aufstieg
    3:30 h, 1260 Hm
  • Exposition
    N, NE

Die Capanna Cristallina ist nicht nur die Grösste und eine der Höchsten im Tessin, sondern auch ein klassisches Winter Skitourenziel. Von dieser Hütte aus sind viele Aufstiege und mehrere Überquerungen in die umliegenden Tälern möglich.

Routenbeschreibung

Ossasco - Capanna Cristallina SAC

Von Ossasco (1313 m) geht man über dem Parkplatz weg, quert die Weide und gelangt auf den Sommerweg; dieser kreuzt sich im Wald mit der Strasse wenig oberhalb von P. 1538. Man hält die orografisch linke Seite des Ri di Cristallina bei und erreicht, an P. 1775 vorbei, die Alpe di Cristallina (1800 m). Von der Alp durch das Val Torta, und zwar auf seiner orografisch linken Seite, wobei man eine lange Querung durch NE-exponierte Hänge machen muss, bis man P. 2150 und P. 2152 erreicht. Achtung: Bei ungünstigen Verhältnissen begeht man besser die orografisch rechte Seite des Tals! Man folgt dem Tälchen bis zum Ort Mottone und dem alten Hüttenplatz (2349 m). Dann, immer über den Talgrund des Val Torta, zum Passo Cristallina hinauf, wo die neue Hütte errrichtet wurde.

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt

Ossasco (Bedretto) (1313 m)

Schlüsselstellen

Der lange Schräghang der Alpe di Cristallina ist 32° bis 35° steil und ist bei unsicheren Verhältnissen zu vermeiden (Sommerweg). Das Val Torta ist in seinem Mittelteil als lawinengefährdet einzustufen.

Wegpunkte
Routennummer

13a

Autoren

Massimo Gabuzzi

Massimo Gabuzzi aus Bellinzona übt alle Bergsportarten aus, zieht aber rassige Abfahrten im Pulverschnee mühseligen Sommermärschen oder langen Abseilfahrten vor … Der ausgebildete Buchdrucker hegt eine grosse Leidenschaft für Bergbücher.

Giovanni Cavallero

Unsere Empfehlungen

Locarno-Lugano - 1:50'000

Landeskarten

Locarno-Lugano - 1:50'000

Verkaufspreis CHF 25,00
Mitgliederpreis CHF 22,50
Die klassischen Skitouren

Skitouren

Auswahlführer

Die klassischen Skitouren

Verkaufspreis CHF 44,00
Mitgliederpreis CHF 34,00
Primo soccorso

Ausbildung

Primo soccorso

Verkaufspreis CHF 36,00
Mitgliederpreis CHF 29,00
Glarus-St. Gallen-Appenzell

Skitouren

Glarus-St. Gallen-Appenzell

Verkaufspreis CHF 44,00
Mitgliederpreis CHF 34,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Thermosflasche - 0.5l

Outdoor

SAC-Thermosflasche - 0.5l

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 43,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback