Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Normalroute von der Capanna Corno-Gries, Abstieg nach Westen (Normalroute) Corno Gries / Grieshorn 2967 m

  • Schwierigkeit
    T4+
  • Aufstieg
    2 h, 750 Hm
  • Abstieg
    2 h, 750 Hm

Viel mehr als Kies und Griess

Von eindrücklicher Kargheit, zumeist unmarkiert und über weite Strecken ebenso einsam wie abgeschieden: Die Tour von Norden aufs Grieshorn ist wie gemacht für Liebhaber rauer Landschaften und Steinwüsten. Unvergesslich auch der Anblick des stattlichen Griesgletschers, die formschönen Gipfel der Blinnenhorn-Gruppe und die zahlreichen Seen – einige natürlichen Ursprungs, andere gestaut. Dass die schiefrige und kiesige Wanderunterlage manchmal mitwandert, nimmt man am besten sportlich.

Routenbeschreibung

Capanna Corno-Gries – P. 2480

Von der Capanna Corno-Gries (2338 m) folgt man dem bequemen ins Val Corno hinein und RIchtung Passo del Corno bis in die Gegend von P. 2480.

P. 2480 – Corno Gries/Grieshorn

Bei P. 2480 verlässt man den Weg, geht nach links und peilt einen markanten Geländerücken an, der südlich des Sees in einem Bogen Richtung Ghiacciaio del Corno führt (er ist in der Landeskarte gut erkennbar). Auf dem Rücken, dann etwas nach rechts ansteigend über relativ gut verfestigten Schutt zu einem Felsgürtel auf ungefähr 2560 m. Der Felsgürtel lässt sich an fast jeder Stelle überwinden (besonders gut z.B. beim Einschnitt ziemlich genau südlich P. 2477, oder links davon über recht kompakte Felsen). Weiter auf beliebigem Weg hinauf und ins Tälchen unmittelbar östlich des Klein Grieshorns. Der Gletscher hat sich hier stark zurückgezogen und kann gut ohne Hilfsmittel begangen (oder an seinem Rand umgangen) werden. Vom Sattel östlich des Piccolo Corno Gries/Klein Grieshorn (ca. 2810 m) quert eine Spur nach links, also ostwärts, führt bald darauf durch die schuttige Südflanke hinauf, überwindet eine Steilstufe und verliert sich dann. Nun geht man mit Vorteil durch ein schwach ausgeprägtes Tälchen noch weiter ostwärts und erst ganz am Schluss nach links zum Gipfelplateau des Corno Gries/Grieshorn (2968 m) hinauf.

Corno Gries/Grieshorn – P. 2464

Vom Gipfel auf gleicher Route zurück zum Sattel (ca. 2810 m). Rund 40 Höhenmeter auf dem Grat hinauf Richtung Piccolo Corno Gries/Klein Grieshorn, dann auf einer geneigten, sprich abschüssigen Terrasse aus stark rutschigem Schutt ganz leicht absteigend nach links queren (Stöcke empfehlenswert). Am Ende der Traverse dem Grat entlang, oder knapp rechts davon, zur schönen Kuppe 2784 m. Dort setzt ein Pfad an, der mehr oder weniger auf der Landesgrenze hinunterführt und mit Steinmännchen markiert ist. Bei einem gut sichtbaren, hellen Felsbug auf rund 2640 m verlässt man die Grenze und steigt weglos hinab zur Weggabelung 2464 m.

P. 2464 – Capanna Corno-Gries

Bei der Gabelung P. 2464 wählen wir den rechten Weg, überschreiten den Passo del Corno und spazieren durchs Val Corno zurück zur Capanna Corno-Gries. Nicht in Frage kommt derzeit der Abstieg auf der Walliser Seite via Windpark zur Postauto-Haltestelle unter dem Nufenenpass, da der Abschnitt zwischen den Windturbinen und der Passstrasse wegen erheblicher Steinschlaggefahr gesperrt ist.

Zusatzinformationen

Ausgangs und Endpunkt
Zeit

Capanna Corno-Gries–Corno Gries/Grieshorn 2 Std.

Corno Gries/Grieshorn–Capanna Corno-Gries 2 Std.

Schwierigkeit / Material

Im Aufstieg zum Sattel zwischen den Grieshörnern etwas Gekraxel über Schutt oder Fels. Die südseitige Umgehung des Klein Grieshorn führt kurz über einen schmalen Grat, dann durch eine leicht abschüssige Flanke mit viel Rollsplitt.

Wegpunkte

Cornopass / Passo del Corno (2484 m)

Beliebter Übergang vom Val Bedretto bzw. von der Capanna Corno-Gries zum Griessee, Griespass und Blinnenhorn.

Autor / Autorin

Marco Volken

Marco Volken ist freischaffender Fotograf und Alpinjournalist. Er hat zahlreiche Bücher zum Alpenraum mitverfasst, darunter Bildbände, Sachbücher, Hüttenführer, Wander- und Clubführer sowie Skitouren- und Kletterführer.

Unsere Empfehlungen

Locarno-Lugano - 1:50'000

Landeskarten

Locarno-Lugano - 1:50'000

Verkaufspreis CHF 25,00
Mitgliederpreis CHF 22,50
Primo soccorso

Ausbildung

Primo soccorso

Verkaufspreis CHF 36,00
Mitgliederpreis CHF 29,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Familienausflüge zu SAC-Hütten

Hütten

Familienausflüge zu SAC-Hütten

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Thermosflasche - 0.5l

Outdoor

SAC-Thermosflasche - 0.5l

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 43,00
Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback