Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Von der Planurahütte SAC über den Ostgrat (Normalroute) Gross Schärhorn 3295 m

  • Schwierigkeit
    WS
  • Aufstieg
    3–4 h, 450 Hm
  • Abstieg
    2:30–3:30 h, 450 Hm

Das Gross Schärhorn bildet zusammen mit dem Chli Schärhorn einen markanten Doppelgipfel, dessen Gipfelfirst an eine geöffnete Schere erinnert. Die verschrundeten Gletscher, die weiten Flächen rund um die Planurahütte und der steile Gipfelaufbau verleihen der Tour auf das Schärhorn eine hochalpine Note.

Routenbeschreibung

Planurahütte - Hüfifirn - Gross Schärhorn

Man überquert den Hüfifirn an dessen oberen Rand auf bis unterhalb vom Chammlijoch, wendet sich nach Süden und umgeht den Ausläufer der Chammlihoren. Kurz vor der Chammlilücke steigt man über Geröll und Wegspuren auf die flache Schulter im Ostgrat. Über die flache Gratkante klettert man zu den steilen Gipfelfelsen und über diese zum Gipfel, oder man traversiert nach links am oberen Rand der SE-Flanke zum S-Grat.

Variante: untere (südliche) Route Hüfigletscher

Man steigt von der Planurahütte am linken Rand des Hüfifirn über diesen ab und auf der anderen Seite wieder hoch (ungefähr gleichen Zeitbedarf wie Normalweg).

Abstieg

Abstieg über die Aufstiegsroute.

Zusatzinformationen

Ausgangs und Endpunkt
Zeit

Die Marschzeit hängt stark von den Schneeverhältnissen auf dem Gletscher ab. Bei normalen Verhältnissen lohnt es sich, die Tour in den frühen Morgenstunden zu starten.

Wegpunkte

Chammlilücke (2833 m)

Meist biegt man bereits vor dem tiefsten Punkt der Chammlilücke nach Westen ab.

Autor / Autorin

Hansueli Rhyner

Hansueli Rhyner ist Bergführer und Skilehrer und seit 2011 SAC-Autor. Er arbeitet am WSL-Institut für Schnee und Lawinenforschung SLF als Leiter der Forschungsgruppe Industrieprojekte und Schneesport und ist zudem Gutachter bei Bergunfällen und Mitglied des Kern-Ausbildungsteams Lawinenprävention KAT.

Unsere Empfehlungen

Walliser Alpen

Alpine Touren

Auswahlführer

Walliser Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Wetterkunde für Wanderer und Bergsteiger

Ausbildung

Wetterkunde für Wanderer und Bergsteiger

Verkaufspreis CHF 41,00
Mitgliederpreis CHF 34,00
Berner Alpen

Alpine Touren

Auswahlführer

Berner Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Familienausflüge zu SAC-Hütten

Hütten

Familienausflüge zu SAC-Hütten

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Seidenschlafsack

Ausrüstung

SAC-Seidenschlafsack

Verkaufspreis CHF 75,00
Mitgliederpreis CHF 67,00
SAC-Taschenmesser

Ausrüstung

Neu

SAC-Taschenmesser

Verkaufspreis CHF 42,00
Mitgliederpreis CHF 38,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback