COVID-19

Seit dem 11. Mai dürfen die SAC-Hütten ihre Türen wieder öffnen und Bergtouren sind ebenfalls wieder möglich – halte dich aber an die bestehenden Vorgaben des Bundesrates und unsere Verhaltensempfehlungen.

Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Überschreitung Nord-Süd (Schönhalden - Weisstannen) Hochfinsler 2421 m

  • Schwierigkeit
    T4+
  • Aufstieg
    3–4 h, 1100 Hm
  • Abstieg
    3–4 h, 1550 Hm

Klein-Tibet zwischen den Kantonen

Nein, Yaks hat es keine um den Hochfinsler, abgeschiedene Kloster und Gebetsfahnen fehlen genauso. Doch das Hochland zwischen dem sankt-gallischen Weisstannen-/Seeztal und dem Glarner Sernftal bietet Ersatz. Auf den weiten Hochebenen weiden Rinder und der Untergrund ist bunter als manch ausgebleichte Gebetsfahne. Jede Geländekammer bildet eine eigene Welt, jedes Grätchen reizt zur Überschreitung. Kurzweilig leitet uns der Hauptkamm mit dem Kulminationspunkt Hochfinsler ins Zentrum dieser abgeschiedenen Gegend, in der Chläuifurggla sind bereits fünf Gip- fel im Sack. Weitere zwölf Gipfelchen zählen die Apöstel nicht, je nach Lust, Kondition und Wetter kann die Gipfelsammlung dennoch auf ein gutes Dutzend (Ehrgeizige schaffen an einem langen Tag fast das Doppelte!) erweitert werden. Nach einer langen Höhenwanderung lockt als Krönung dann der Abstieg ins wilde Weisstannental.

Routenbeschreibung

Schönhalden - Guscha - Steingässler

Der markierte Bergwanderweg leitet von der Bergstation Schönhalden erst nach Süden, bei P. 1711 nach Westen auf den Grat zum Aussichtspunkt mit Kreuz. Erst weiss-rot markiert, dann ohne Wegzeichen (und ohne Schwierigkeiten) bis zum Steingässler.

Steingässler - Hochfinsler - Chläuifurggla

Ab hier weglos weiter, eine Steilstufe auf Wegspuren direkt am Grat, etwas links (östlich) haltend überwinden, kurze, leichte Kletterstellen, T4. Man folgt einer Wegspur, welche unter der Gratschneide auf Bändern durch die Westflanke zieht, der Gipfel des Hochgamatsch kann in einem kurzen Abstecher durch eine Rinne erreicht werden (T4+). An den Fuss des bizarren Felsturms «Zigerchnörri» (namenlos als P. 2358 in der LK, exponierte Kletterei im 3. Grad!) führt eine steile Rinne auf der Ostseite. Einfach in einer Wegspur über die Grashänge der Ostflanke auf den Hochfinsler. Der Weiterweg immer südwärts dem Grat entlang führt über die vier in der Landkarte kotierten Gipfelchen der Apöstel, einige leichte Felsstufen (T4) werden überklettert oder kleinräumig meist westlich umgangen. Steiler, aber problemloser Abstieg in die Chläuifurggla.

Chläuifurggla - Langrain - Weisstannen

In der Chläuifurggla trifft man auf die markierten Bergwanderwege. Für den landschaftlich ergiebigen Abstieg hinunter ins Weisstannental steigt man am besten südwärts zu P. 2285, überschreitet den Graskamm des Langrain (P. 2270) und trifft, den Madchopf auslassend oder überschreitend, auf den weiss-rot markierten, wilden Abstieg via Ober- und Untergalans nach Weisstannen Dorf.

Variante: Rückkehr zur Schönhalden ab Chläuifurggla

Von der Chläuifurggla auf markierter Wegspur zur Alp Chläui, dann den schlecht unterhaltenen Bergwanderweg die Flanke querend bis zur Pfufisegg, im Winter ein beliebtes Schneetourenziel. Über Mädems Hintersäss stösst man bei P. 1711 wieder auf die Aufstiegsroute. Ca. 2 Stunden ab Chläuifurggla (1 Stunde kürzer als der Abstieg ins Weisstannental).

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt

Wildenberg / Schönhalden, Bergstation (1487 m)

Informationen zum Berghotel Schönhalden bei der Bergstation: www.schoenhalden.ch

Informationen zur Seilbahn: www.schoenhalden.ch/seilbahn/

Bus Flums Bahnhof–Saxlirank nur unter der Woche, zu Fuss ca. 45 Min. oder www.taxi-walensee.ch

Endpunkt

Weisstannen, Oberdorf (1003 m)

Zeit

Bergstation Schönhalden - Guscha - Steingässler - Hochfinsler: 3–4 Std.

Hochfinsler - Apöstel - Chläuifurggla - Langrain - Madchopf - Madfurggl - Weisstannen Dorf: 3–4 Std.

Schwierigkeit / Material

Zwischen dem Steingässler und der Chläuifurggla abschnittweise exponiert, das Gelände bleibt aber immer gut gestuft. Es ist durchgehend eine Wegspur erkennbar, vorher genannter Abschnitt ist aber unmarkiert. Darum ist bei schlechter Sicht die leichteste Route nicht ganz einfach auszumachen.

Wegpunkte
Nachbargipfel

Guli (2354 m)

Dieser Gipfel deutet nicht etwa auf eine Kanalisation hin, vielmehr heisst Guli soviel wie «Hahn». Das Federvieh ist von der Chläuifurggla in nicht mal einer ½ Std. (T3) weglos erreicht. Es ist nicht leicht, aus der tierisch benamsten Gipfelschar rundherum einen einzelnen besonders zu empfehlen. Für den Guli spricht, dass einem am originellen Gipfelsteinmann die unerschöpflichen Varianten zu Füssen liegen, hier verzweigt sich nämlich der soeben begangene Kamm des Hochfinslers nach Südosten und Westen zu neuen Zielen.

Autor / Autorin

Fabian Lippuner

Fabian Lippuner ist Umweltingenieur, Wanderleiter und hat für den SAC zwei Führer der Buchreihe Alpinwandern / Gipfelziele verfasst. Er ist seit zwanzig Jahren sommers wie winters, kreuz und quer in Fels, Eis, Gras, Alpen und Jura unterwegs.

Unsere Empfehlungen

Zentralschweiz - Glarus - Alpstein

Alpinwandern

Zentralschweiz - Glarus - Alpstein

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Mitgliederpreis CHF 32,00
Kantonshöhepunkte

Alpinwandern Gipfelziele

Kantonshöhepunkte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Familienausflüge zu SAC-Hütten

Hütten

Familienausflüge zu SAC-Hütten

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Hütten-Monopoly

Hütten

SAC-Hütten-Monopoly

Verkaufspreis CHF 69,90
Mitgliederpreis CHF 59,90
Kletterführer Glarnerland

Klettern

Kletterführer Glarnerland

Verkaufspreis CHF 59,00
Mitgliederpreis CHF 49,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback