COVID-19

Seit dem 11. Mai dürfen die SAC-Hütten ihre Türen wieder öffnen und Bergtouren sind ebenfalls wieder möglich – halte dich aber an die bestehenden Vorgaben des Bundesrates und unsere Verhaltensempfehlungen.

Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Von Kandersteg/Sunnbüel über den Lämmerenboden Lämmerenhütte SAC 2507 m

  • Schwierigkeit
    WS-
  • Aufstieg
    5:30 h, 630 Hm
  • Exposition
    N, E

Von der Bergstation Sunnbüel führt der Hüttenzustieg zuerst über den beliebten Winterwanderweg am Berghotel Schwarenbach vorbei fast bis zur Gemmi. Von dort flach über den Lämmerenboden, zur Hütte ist dann noch eine Steilstufe zu überwinden. Es stehen zwei Routen zur Auswahl: westlich eine längere und einfachere, östlich eine kürzere, dafür steilere und lawinenexponierte. Landschaftlich lohnend, einsamer und etwas länger ist die Variante über die Lämmerenplatte. Man trifft vor der Steilstufe wieder auf die Hauptroute.

Routenbeschreibung

Sunnbüel - Lämmerenhütte

Von der Bergstation der Sunnbüelbahn über Pisten und Loipe zur Spittelmatte hinunterhalten (Brücke P. 1871). Auf dem Winterwanderweg zum Gemmipass am Hotel Schwarenbach vorbei und über Seestutz zum Daubensee (2207 m) aufsteigen. Über diesen (bei genügend tragfähiger Eisschicht meist gespurte Loipen) oder seinem E-Ufer entlang bis unter den Gemmipass. Nach Südwesten entlang dem Bachlauf der Lämmerndalu zu P. 2262 und westwärts über den ganzen Lämmerenboden bis unter den felsigen Riegel an seinem Westrand. Ab hier 2 Möglichkeiten: Südwestlich von P. 2312 über einen kurzen Steilhang unter eine Felsmauer aufsteigen, dann exponiert nach links traversieren und in SW-Richtung zum Graben des Baches vom Wildstrubelgletscher hinaufqueren. Schliesslich nach Nordosten über die flache Terrasse zur Lämmerenhütte (2502 m).

Variante 1: Von P. 2312 durch den Bachgraben

Vom NW-Rand des Lämmerenbodens kann man auch ungefähr dem Sommerweg entlang durch den lawinengefährdeten Graben des Baches aus dem Lämmerental aufsteigen und die Hütte von Norden erreichen.

Variante 2: Ohne Seilbahn Sunnbüel

Ohne Seilbahnunterstützung verlängert sich der Aufstieg um knapp 2 h. Vom Bahnhof Kandersteg zu Fuss auf Wanderwegen westlich des Dorfes, auf der Strasse oder mit dem Ortsbus vom Bahnhof taleinwärts zur Talstation der Luftseilbahn Kandersteg – Sunnbühl in Eggeschwand. Von hier auf der Strasse weiter zur Gabelung bei P. 1229. Weiter auf dem Wanderweg, zuerst nördlich des Alpbachs, danach über P. 1410 und 1482 zur Winteregg. Kurz danach zum Übergang bei P. 1927, welcher 400 Meter südwestlich der Bergstation liegt.

Variante 3: Über die Lämmerenplatten

Variante über die Lämmerenplatten (zusätzlich 200 Hm Aufstieg und Abfahrt): Man verfolgt die Hauptroute bis unter den Seestutz (1 km nach dem Hotel Schwarenbach) und begibt sich, ungefähr der Hochspannungsleitung folgend, zur Westecke des Seestutz. In WSW-Richtung in den Graben von Roti Chumme und von der ersten Terrasse nach Süden abzweigen und durch Rinnen und über Buckel zu P. 2527 (Lämmerenplatten) aufsteigen. Südwestwärts zum Lämmerensee (2296 m) abfahren und hinüber zu P. 2312, wo man wieder auf die Hauptroute stösst.

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt

Sunnbüel, Bergstation (1934 m)

Bergstation der Luftseilbahn Eggeschwand – Sunnbüel: www.sunnbuel.ch

Ortsbus vom Bahnhof Kandersteg zur Talstation: www.kandersteg.ch/de/w/ortsbus-kandersteg

Bemerkungen

Steilstufe und exponierte Querung oberhalb P. 2312 am W-Rand des Lämmerenbodens.

Wegpunkte

Kandersteg, Bahnhof (1170 m)

Ausgangspunkt 1 der Variante.

Eggeschwand, Sunnbüelbahn Talstation (1193 m)

Ausgangspunkt 2 der Variante.

Routennummer

12a

Autor / Autorin

Daniel Anker

Daniel Anker ist ein Berner Autor und Fotograf. Der Historiker hat ungefähr 40 Skitouren-, Wander-, Klettersteig- und Radführer sowie Bergmonografien über grosse Gipfel der Schweiz verfasst.

Unsere Empfehlungen

SAC-Hütten-Monopoly

Hütten

SAC-Hütten-Monopoly

Verkaufspreis CHF 69,90
Mitgliederpreis CHF 59,90
Oberwallis

Klettern

Oberwallis

Verkaufspreis CHF 59,00
Mitgliederpreis CHF 49,00
Les classiques de randonnée à ski

Skitouren

Auswahlführer

Les classiques de randonnée à ski

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Die klassischen Skitouren

Skitouren

Auswahlführer

Die klassischen Skitouren

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Hüttenarchitektur

Hütten

SAC-Hüttenarchitektur

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Berner Oberland Süd

Klettern

Berner Oberland Süd

Verkaufspreis CHF 59,00
Mitgliederpreis CHF 49,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Mitgliederpreis CHF 32,00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Hütten der Schweizer Alpen

Hütten

Hütten der Schweizer Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Stirnlampe Ledlenser MH11

Outdoor

Stirnlampe Ledlenser MH11

Verkaufspreis CHF 169,00
Mitgliederpreis CHF 145,00
Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Neu

Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback