Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Von der Bergstation der KWO-Werkbahn via Brandlammcouloir Lauteraarhütte SAC 2393 m

  • Schwierigkeit
    S-
  • Aufstieg
    5–6 h, 1430 Hm
  • Abfahrt
    750 Hm
  • Exposition
    NE, E, S, SW

Kürzester, aber nicht ganz einfacher Hüttenzustieg, der sichere Verhältnisse erfordert. Allenfalls kann in der Bächlitalhütte übernachtet werden.

Routenbeschreibung

Gerstenegg - Firnmulde NE des Brandlammhoren

Von der Bergstation (ca. 1710 m) der KWO-Werkbahn Handegg–Gerstenegg südwestwärts zu Punkt 1771 am Räterichsbodensee und dann im Bereich des Sommerwegs ins Bächlital aufsteigen. Nördlich am Buckel (2190 m) vorbei taleinwärts bis zu Punkt 2247. Allmählich südwestwärts den Talboden verlassen und über die weiten Hänge zum gut sichtbaren Couloir, das in den Sattel zwischen dem Brandlammhoren-Südgipfel und einem Gratturm hinaufführt.

Lücke zwischen Brandlammhoren-Süd- und Nordgipfel

Zu Fuss durch die sehr steile (45° auf 100 Hm) Rinne in den Übergang hinauf und allenfalls nach links (südwärts) über den kurzen Schneegrat den Südgipfel (3088 m) des Brandlammhorens «abholen». Durch die sehr steile (43° auf 140 Hm) und recht lange Südwestrinne in die Firnmulde der Brandlamm hinuntersteigen.

Brandlamm - Geländeegg (etwa 2700 m)

In der Brandlamm weiter mit den Skis an den Füssen, möglichst ökonomisch westwärts durch die Geländekammern zu Punkt 2786 auf der Terrasse am Südfuss des Bächlistocks hinübertraversieren. Südwestwärts weiter zu einem wenig ausgeprägten Geländeegg.

Steilstufe unterhalb 2700 m

Über den recht steilen und plattigen Felshang (38° auf 120 Hm) ins Tal des Triftbachs.

Triftbach - Lauteraarhütte

Weiter nach Triftleni (2326 m) und kurze Gegensteigung (60 Hm) durch das Tälchen westwärts zur Hütte.

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt

Gerstenegg, Bergstation (1705 m)

Bus von Innertkirchen auf Anfrage bis zur Talstation der KWO-Werkbahn Handegg – Gerstenegg / Guttannen, Breitwald www.grimselwelt.ch/skitouren

KWO: + 41 33 982 29 11; Postauto: + 41 58 448 20 08; Grimseltaxi: + 41 33 973 12 09.

Bemerkungen

Unbedingt beachten, dass das Aufstiegscouloir früh Sonne erhält, während die Abstiegsrinne noch lange im Schatten liegt!

Wegpunkte

Brandlammhoren / Brandlammhorn, Ostgipfel (3089 m)

Punkt 3089, auch als Südgipfel bezeichnet. Über einen kurzen Schneegrat schnell erreichbar.

Routennummer

64b

Unsere Empfehlungen

Die Hütten des Schweizer Alpen-Club

Hütten

Die Hütten des Schweizer Alpen-Club

Verkaufspreis CHF 68,00
Mitgliederpreis CHF 54,00
Die klassischen Skitouren

Skitouren

Auswahlführer

Die klassischen Skitouren

Verkaufspreis CHF 44,00
Mitgliederpreis CHF 34,00
Gipfelziele Berner Oberland

Berg- und Alpinwandern

Gipfelziele Berner Oberland

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Glarus-St. Gallen-Appenzell

Skitouren

Glarus-St. Gallen-Appenzell

Verkaufspreis CHF 44,00
Mitgliederpreis CHF 34,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Thermosflasche - 0.5l

Outdoor

SAC-Thermosflasche - 0.5l

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 43,00
SAC-Seidenschlafsack

Ausrüstung

SAC-Seidenschlafsack

Verkaufspreis CHF 75,00
Mitgliederpreis CHF 67,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback