COVID-19

Seit dem 11. Mai dürfen die SAC-Hütten ihre Türen wieder öffnen und Bergtouren sind ebenfalls wieder möglich – halte dich aber an die bestehenden Vorgaben des Bundesrates und unsere Verhaltensempfehlungen.

Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Von Adelboden (Normalroute) Lohnerhütte SAC 2171 m

  • Schwierigkeit
    T5-
  • Aufstieg
    3:30 h, 980 Hm

Anspruchsvoller Hüttenweg von Adelboden

Der Zustieg zur Lohnerhütte ist recht anspruchsvoll, führt er doch über mehrere mit Leitern und Seilen versehene Stufen und Felsen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzungen. Es gibt zwei ähnlich schwierige Varianten, welche eine interessante Kombination für den Auf- und Abstieg ergeben: Eine obere über die Felsstufe Schryberschreck und eine untere über den sogenannten Leitereweg.

Routenbeschreibung

Margelibrügg - I de Schrickmatte

Von der Margelibrügg passiert man die Brücke über die Entschlige und folgt der Strasse zum Bunderlebächli. Kurz davor wählt man den Wanderweg auf der westlichen, später der östlichen Bachseite ins Ahorni. Danach steigt man steiler zur Alp Vordere Bunder und dann nach Süden zur Alp I de Schrickmatte.

Obere Variante: Schryberschreck

Von I de Schrickmatte folgt man zuerst dem Fahrweg, der zu einer Kiesabbaustelle führt, danach weiter über die Felsstufe Schryberschreck. Durch ein Couloir (Drahtseil) erreicht man einen Grasrücken (P. 2005). Nun gelangt man in südlicher Richtung leicht ansteigend über die steilen Weiden unter dem Nünihorn hindurch zu einer weiteren Felsbarriere, dem Zürchertritt. Mithilfe einer Kette überwindet man diese Stufe und erreicht rechtshaltend eine flache, grasige Rippe bei P. 2157. Nun gelangt man einige Gerölltrichter und Rippen querend auf einen grossen, grasbewachsenen Rücken. Durch die letzte grosse Mulde (Schwarze Bleike) erreicht man eine Grasrippe und von hier in einem kurzen Abstieg die Lohnerhütte.

Untere Variante: Leiternweg

Von I de Schrickmatte geht man zuerst horizontal in südwestlicher Richtung unter einem markanten Felsturm durch. Danach folgt die Route auf- und absteigend (mehrere Steilstufen mit Leitern) durch mehrere tief eingeschnittene Rinnen und Rippen zu Schafweiden. Nun quert man aufwärts durch eine Mulde zu einer Schafhütte (ca. 1920 m). Diese liegt auf dem Grasrücken, der den vom Tierchumi herabkommenden, tiefen Graben im Norden begrenzt. Über diesen Rücken steigt man auf, eine steile Rippe umgeht man dabei links (Kette) und erreicht über eine Geröllhalde die Felsbarriere Zürchertritt wo man wieder auf die Hauptroute trifft.

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt

Adelboden, Margelibrügg (1201 m)

An der AFA-Line Adelboden – Frutigen – Kandersteg.

Zeit

1½ Std. ab Schrickmatte (Parkplatz).

Schwierigkeit / Material

Einige ausgesetzte Passagen, entschärft und gesichert mit Ketten, Seilen und Leitern.

Verschiedenes

Zürchertritt

Der Name Zürchertritt geht auf Peter Zürcher, genannt Lohner-Zürcher zurück. Obwohl die Familie in sehr bescheidenen Verhältnissen lebte, legte sie den Grundstein der Lohnerhütte in Adelboden. Auf dem Hüttenweg erinnern Tafeln an verschiedenen Orten an das Leben der Familie Zürcher am Fusse des Lohners. Die spannende Geschichte der Familie und der Lohnerhütte erzählt Fritz Inniger auf www.sac-wildstrubel.ch/wordpress/lohnerzuercher.

Autor / Autorin

Bernhard Senn

Bernhard Senn ist Physiotherapeut mit Spezialisierung im Bereich Arbeitsplatz-Ergonomie und betrieblicher Gesundheitsförderung. Seit 2013 ist er SAC-Autor und in den Bergen mit Alpinausrüstung, auf Skiern, mit dem Bike oder dem Gleitschirm unterwegs.

Unsere Empfehlungen

Sonnenbrille Julbo Run

Outdoor

Sonnenbrille Julbo Run

Verkaufspreis CHF 99,00
Mitgliederpreis CHF 85,00
Berner Oberland Süd

Klettern

Berner Oberland Süd

Verkaufspreis CHF 59,00
Mitgliederpreis CHF 49,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Mitgliederpreis CHF 32,00
Kantonshöhepunkte

Alpinwandern Gipfelziele

Kantonshöhepunkte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Familienausflüge zu SAC-Hütten

Alpinwandern

Familienausflüge zu SAC-Hütten

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Hütten der Schweizer Alpen

Hütten

Hütten der Schweizer Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Hütten-Monopoly

Hütten

SAC-Hütten-Monopoly

Verkaufspreis CHF 69,90
Mitgliederpreis CHF 59,90
Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Alpinwandern

Neu

Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren