Matro | Schweizer Alpen-Club SAC

Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Matro 2171 m Routenarchiv

Eindrucksvoller Eckpfeiler am Ende der langen Kette, die sich wie ein grosser Keil zwischen das Valle Leventina und das Valle di Blenio schiebt. Von diesem Berg, der mit dem Bug eines Schiffes verglichen werden kann, senkt sich die Wasserscheide entschieden gegen SE ab, um in der Ebene von Biasca Wurzeln zu schlagen. Aussergewöhnlich, sowohl in der Struktur wie auch im Ausmass, ist auch das steile, bis über die Dächer von Bodio reichende Tal, das die SW-Flanke des Matro zerfurcht. Ebenso ungewöhnlich ist aber auch der Name seines Wildbaches, «dragone» (Drachen). Von Bodio aus durch den schmalen Einschnitt hoher Klippen erblickt, scheint der Gipfel des Matro unerreichbar zu sein.

 

Auf dem Matro befindet sich eine grosse Telekommunikations-Anlage mit Sendeturm (die dazugehörige Seilbahn steht ausschliesslich dem Personal zur Verfügung) und dies nicht zufällig, zählt der Gipfel doch zu den Erhebungen mit rundum weitreichendster, freier Sicht. Gewiss, dieser Zementblock ist nicht eines der Naturwunder, wie wir sie in den Bergen suchen. Betrachten wir ihn deshalb als notwendigen Opfertisch des Fortschritts.

 

Der Matro ist ein schönes, eigenständiges Ziel, sowohl von Sobrio wie auch von der Capanna Pian d'Alpe aus; er kann aber auch der erste (oder letzte) der vielen Gipfel der Hauptkette sein, den wir, dem Kamm folgend, in einem oder mehreren Tagen besuchen können.

 

Zur Namensgebung: «Matro, mater» sind Bezeichnungen für Vorberg, Erhebung von nicht allzu grosser Höhe. In alten Karten und Texten auch «Poncione Strecuolo» und «Pizzo di Sobrio» genannt.

Hütten in der Region

Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte
Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte

Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte

Hier findest du Vorschläge für deine nächste Mehrtagestour, die dich von Hütte zu Hütte bringt.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Feedback