Nordgrat | Berg- und Alpinwandern | Piz Amalia | Schweizer Alpen-Club SAC

Wichtiger Hinweis an Bergsporttreibende!

Covid-Zertifikatspflicht in Berghütten

Ab 13. September 2021 muss in bewarteten Berghütten für Übernachtungen und Konsumationen im Innenbereich der Hütte ein gültiges Covid-Zertifikat vorgewiesen werden

Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Nordgrat (Normalroute) Piz Amalia 2917 m

  • Schwierigkeit
    T4
  • Aufstieg
    4:15 h, 1130 Hm
  • Abstieg
    2:45 h, 1130 Hm

Der niederländischen Prinzessin Amalia gewidmet

Der Name des Berges ist nicht offiziell, er ist das Resultat einer Werbe-Aktion vom Sommer 2004, welche die guten Beziehungen des Engadins zur Niederlande auf ungewöhnliche Weise festigen sollte. Die Prinzessin Amalia wurde kurz zuvor, im Dezember 2003, geboren. Der Berg ist auf jeden Fall ein lohnendes Wanderziel. Von der Val S-charl aus gesehen beeindruckt der Piz Amalia mit abweisenden Felswänden, aber über den Nordgrat ist er relativ einfach zu besteigen.

Routenbeschreibung

S-charl – Alp Praditschöl

Von S-charl wandert man dem Kiessträsschen entlang weiter in die Val S-charl hinein in Richtung Alp Astras. Etwa die ersten vier Kilometer bleibt man auf der östlichen Seite der Clemgia. Erst bei P. 2019 (Brücke) wechselt man ans andere Ufer und setzt den Weg fort bis zu einer Verzweigung südlich der Alp Praditschöl. Hier stehen Bänke und eine Informationstafel zur Val S-charl und zum Piz Amalia, auf welcher auch eine Routenskizze abgebildet ist. Für den weiteren Aufstieg (ab hier nicht mehr markiert) wandert man am besten zuerst nach rechts etwa 200 m auf dem Weg in Richtung Alp Praditschöl.

Alp Praditschöl – Piz Amalia und Abstieg nach S-charl

Vor der Alp Praditschöl verlässt man den Weg und steigt über Rasenhänge in der Falllinie aufwärts zu einer ausgeprägten Rippe rechts der namenlosen Bachrinne. Auf der Rippe findet man einzelne Weg- oder Viehspuren. Gegen Ende der Rippe hält man sich etwas gegen rechts, wo man in nordwestlicher Richtung über Grashänge zwar teilweise steil, aber recht angenehm aufsteigen kann. Ab ca. 2550 m wendet man sich wieder etwas mehr nach links. Eindrücklich hat man nun den Piz Amalia vor Augen, der auf dieser Seite mit seiner interessanten, senkrecht gebänderten Felsstruktur einen unnahbaren Eindruck macht. Im Tal zwischen Piz Amalia und Piz Mezdi erkennt man deutlich zwei Terrassen auf ca. 2590 m und 2650 m. Man durchquert Hänge aus Gras und feinem Schutt zur oberen Terrasse. Auf dieser Terrasse muss man auf kurzer Strecke etwas unangenehmes Geröll überwinden. Der Aufstieg zum Joch zwischen Piz Mezdi und Piz Amalia (P. 2771) erfolgt etwas links des Talgrundes, zuletzt über eine deutliche Spur. Die Spur führt weiter über den Nordgrat zum Gipfel. Bei ein paar rutschigen Passagen, wo feiner Schutt auf Platten liegt, ist Vorsicht geboten. Abstieg über die gleiche Route bis S-charl

Zusatzinformationen

Ausgangs und Endpunkt

S-charl (1808 m)

Busbetrieb nur im Sommerhalbjahr. Im Winter verkehren Pferdeschlitten.

Schwierigkeit / Material

Der Weg in der Val S-charl ist weiss-rot-weiss markiert. Der Aufstieg ab Alp Praditschöl ist weitgehend weglos und nicht markiert. Steile Gras- und Schutthänge. Im Gipfelbereich wieder Spuren, jedoch mit rutschigen Schutt-Passagen, wo gute Trittsicherheit erforderlich ist. Gemäss Mitteilung von Tourengängern unterliegt der Gipfelgrat (Nordgrat) starker Erosion. In Zukunft muss deshalb mit höheren Schwierigkeiten gerechnet werden.

Nachbargipfel

Mot dal Gajer (2797 m)

Am östlichen Dorfausgang von S-charl nach Süden über die Brücke, durch den Wald nach Ils Mürs (bis hier markiert), dann über Wegspuren (z.T. unterbrochen) via Mot Mezdi auf den Gipfel. 2¾ Std. Aufstieg, 1¾ Std. Abstieg, T3. Gajer heisst Geier. Vielleicht wurden dort früher Bartgeier gesichtet oder erlegt.

Mot Tavrü (2420 m)

Von S-charl auf dem Strässchen etwa 500 m zurück in Richtung Bergbaumuseum Schmelzra. Kurz vor dem Museum nach links über die Brücke, durch die Val Tavrü aufsteigen bis ca. 2030 m, dann durch die Ostflanke zur Alp Tavrü und auf den Südgrat. Über diesen zum Gipfel. Weiss-rot-weiss markiert und Wegspur bis auf den Gipfel. Der Gipfelgrat liegt auf der Grenze zum Nationalpark, die nicht weglos überschritten werden darf. 2½ Std. Aufstieg, 1¾ Std. Abstieg, T2.

Autor / Autorin

Fredy Joss

Sabine und Fredy Joss

Alpinwandern, Klettern und andere Bergsportdisziplinen sind die Leidenschaft von Sabine und Fredy Joss. Fredy schreibt und fotografiert seit vielen Jahren für den SAC-Verlag und die Clubzeitschrift Die Alpen. Sabine ist Biologin und Exkursionsleiterin.

Unsere Empfehlungen

Gipfelziele Engadin

Berg- und Alpinwandern

Gipfelziele Engadin

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Familienausflüge zu SAC-Hütten

Hütten

Familienausflüge zu SAC-Hütten

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Thermosflasche - 0.5l

Outdoor

SAC-Thermosflasche - 0.5l

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 43,00
Graubünden Süd

Skitouren

Graubünden Süd

Verkaufspreis CHF 44,00
Mitgliederpreis CHF 34,00
Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Kombipaket Bergwandern und Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Berg- und Alpinwandern

Kombipaket Bergwandern und Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 88,00
Mitgliederpreis CHF 68,00
Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte
Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte

Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte

Hier findest du Vorschläge für deine nächste Mehrtagestour, die dich von Hütte zu Hütte bringt.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Feedback