COVID-19

Um das Unfallrisiko möglichst klein zu halten, bitten wir dich um eine vorsichtige Tourenplanung und defensives Verhalten auf Touren. Sportaktivitäten in der Freizeit sind nur noch in separaten Gruppen bis höchstens fünf Personen (inkl. Leiter/in) erlaubt.

Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Von der Capanna Campo Tencia CAS über den Pizzo Campo Tencia nach Prato Pizzo Campo Tencia 3072 m

  • Schwierigkeit
    T4+
  • Aufstieg
    2:30 h, 950 Hm
  • Abstieg
    4 h, 2300 Hm

Un tremila tutto ticinese

Rund 50 Dreitausender zählt das Tessin, doch die meisten muss es mit den Nachbarn Graubünden, Uri, Wallis und Italien teilen. Anders der Pizzo Campo Tencia: Ihm gebührt die Ehre des höchsten echten Tessiners. Alte Fotos zeigen ihn als stark vergletscherten Berg mit mächtigen Eisbrüchen, und seine Erstbesteigung 1867 gelang nur auf vertrackten Umwegen. Längst sind die Gletscher geschrumpft, leichtere Routen wurden seither entdeckt. Damit avancierte der Tencia zum erstklassigen Ziel für Alpinwanderer.

Routenbeschreibung

Capanna Campo Tencia CAS – Pizzo Campo Tencia

Von der Capanna Campo Tencia CAS auf gut markierter Route über Schutt südwärts zu P. 2271. Dort quert man den Bach und steigt durch einen von der Hütte nicht sichtbaren, breiten Kamin links die Felsstufen hoch. Anschliessend ostwärts über ein schmales Felsband und auf Schrofen bis etwa 2540 m, wo der markante Nordostsporn von P. 2857 ansetzt. Man folgt dem Felssporn bzw. seiner linken Begrenzung über einige nicht ausgesetzte, gut markierte Kraxelstellen und peilt weiter oben die Bocchetta di Croslina an. Noch vor dieser nach links zum Nordwestgrat des Gipfels. Eher links vom Grat, je nach Schneelage auch weiter nach links in den Firnhang ausweichend, zum geräumigen Pizzo Campo Tencia (3072 m).

Pizzo Campo Tencia – Soveltra

Vom Gipfel des Campo Tencia über den blockigen Ostgrat in den Sattel 2974 m. Den spärlichen blau-weissen Markierungen folgend vom Sattel zuerst südwärts hinab, wenig später etwas nach links und zu den Gann da Pioda Rossa, wo man eine Ebene mit weit verstreut liegenden Felsblöcken quert. Auf einem Grasrücken zu den Ganne di Pradòi hinunter und zu den von oben fast nicht zu erkennenden Steinbauten von Pradòi. Der Weg wird deutlicher, umgeht südseitig einen Felsgürtel und führt über den Rücken des Corte Nuovo hinab; traversiert dann nach rechts über einige Bäche hinweg und erreicht den Talboden, von wo man rasch zur Capanna Soveltra gelangt (Keine Übernachtungsmöglichkeit mehr, da 2017 abgebrannt).

Soveltra – Prato

Auf gut ausgebautem Bergweg durch eine Schlucht mit Steintreppen, die sogenannten «Scalate»; ebenso lohnend, wenn auch etwas länger, ist der Umweg über Cascina Nuova und Campala. Ab Monti di Predee auf dem Strässchen (ab Presa allenfalls auf dem parallel darunter verlaufenden Wanderweg) das Tal hinaus bis nach Prato (742 m). Von dort mit Postauto via Bignasco nach Locarno

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt

Zeit

Capanna Campo Tencia CAS – Pizzo Campo Tencia: 2 Std. 30 Min.

(Pizzo Campo Tencia – Capanna Campo Tencia CAS: 1 Std. 45 Min.)

Pizzo Campo Tencia – Soveltra – Prato: 4 Std.

Schwierigkeit / Material

Gleich zu Beginn steigt man über eine gestufte Rampe mit leichten Kraxelstellen hoch (gute Spuren, beim Ausstieg ein wenig ausgesetzt). Dann folgt eine lange Felsrippe mit weiteren Passagen im I. Grad. Der Gipfelgrat ist blockig und im Frühsommer oft schneebedeckt: Dann kann ein Pickel nützlich sein. Die Route ist an den wichtigsten Stellen gut markiert.

Wegpunkte

Capanna Soveltra (1534 m)

Die Hütte ist 2017 abgebrannt und zur Zeit nicht benützbar!

Autor / Autorin

Remo Kundert

Remo Kundert ist Wanderleiter und Inhaber des Wanderreiseveranstalters per pedes bergferien. Nebenbei arbeitet er als freischaffender Fotograf und Alpinjournalist. Als Autor hat er zahlreiche Hüttenführer, Alpin- und Familienwanderbücher (mit-)verfasst.

Unsere Empfehlungen

Locarno-Lugano - 1:50'000

Landeskarten

Locarno-Lugano - 1:50'000

Verkaufspreis CHF 25,00
Mitgliederpreis CHF 22,50
Primo soccorso

Ausbildung

Primo soccorso

Verkaufspreis CHF 36,00
Mitgliederpreis CHF 29,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Familienausflüge zu SAC-Hütten

Hütten

Familienausflüge zu SAC-Hütten

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Thermosflasche - 0.5l

Outdoor

SAC-Thermosflasche - 0.5l

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 43,00
Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback