Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Von der Capanna Cristallina nach All'Acqua Poncione Val Piana 2660 m

  • Schwierigkeit
    T4
  • Aufstieg
    1:30 h, 300 Hm
  • Abstieg
    2:15 h, 1260 Hm

Weglos – und doch keine Hexerei

Auf dem Kamm Cristallina–Passo San Giacomo treffen sich das Val Bedretto und das Val Bavona. Gross ist hier die Auswahl an Alpinwanderzielen, die keine klassischen Wandertouren mehr sind, aber noch nicht ganz Hochtouren. Hier stellen wir einen der leichtesten Gipfel der Region vor, der dank Übernachtung in der Capanna Cristallina und Abstieg zur Nufenenstrasse auch konditionell im grünen Bereich liegt. Ideal ist die Tour, wenn in den Schattenflanken noch Schnee liegt: Dann wird der Abstieg zur vergnüglichen Rutschpartie.

Routenbeschreibung

Capanna Cristallina – Passo della Cima di Lago

Von der Capanna Cristallina (ca. 2575 m) traversiert man auf Wegspuren mit nur wenig Höhengewinn südwestwärts zu einem Tälchen und folgt diesem bis zum Passo della Cima di Lago (2697 m).

Passo della Cima di Lago – P. 2589

Vom Passo della Cima di Lago durch eine weite Mulde hinab zum Ghiacciaio di Valleggia, einem weitgehend flachen, oft schneebedeckten Eisfeld ohne Ausrutschgefahr. Der Gletscher wird westwärts gequert, um anschliessend über einen weiteren Geröllhang den Sattel 2589 m zu erreichen.

Gipfelaufstieg Poncione Val Piana

Vom Sattel P. 2589 lässt sich der Poncione Val Piana entweder über die steile und schuttige Südflanke besteigen, oder etwas nach links ausholend über den felsigeren Südwestgrat. In beiden Fällen lohnt sich im rutschigen Schutt etwas Vorsicht. Auf gleichem Weg geht es wieder zurück zum Sattel.

P. 2589 – All'Acqua

Vom Sattel steigt man westwärts in eine Mulde ab, umgeht eine deutliche Geländekante auf rund 2530 m und gelangt so in die nächste Talkammer. Vorbei an P. 2361 geht es auf beliebiger Route das Val Cavagnolo hinab. Mehrere Wege und Spuren helfen, die Erlengürtel auf ungefähr 1950 m zu umgehen – da diese aber nicht besonders dicht sind, kann man fast überall auch querfeldein absteigen. Nach dem Kreuzen des markierten Bergwegs trifft man weiter unten, auf etwa 1860 m, auf den unmarkierten Weg von Stabbiascio her. Auf diesem quert man nach links hinaus und steigt in mehreren Kehren zu den Alpgebäuden von Formazzora ab. Von dort auf dem Strässchen über den Ticino nach All’Acqua (1614 m).

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt
Endpunkt

All'Acqua (1614 m)

Kleiner Weiler mit mehreren Bauten, darunter ein beliebtes Gasthaus mit Terrasse ( www.allacqua-valbedretto.ch ) – sowie eine Kapelle mit einer Tafel, die an ein tragisches Unglück erinnert: in der Nacht vom 15. auf den 16. Februar 1962 kamen beim Bau eines Stollens zwischen All'Acqua und Robiei 14 Personen ums Leben.

Schwierigkeit / Material

Etwas knifflig sind die letzten 80 Höhenmeter zum Poncione Val Piana, da der Gipfelaufbau aus rutschigem Schutt besteht. Keine nennenswerten Probleme bereitet hingegen der flache, im Bereich unserer Route spaltenfreie Ghiacciaio di Valleggia. Zwischen Passo della Cima di Lago und dem unteren Val Cavagnolo weglos; bei guter Sicht ist die Orientierung aber recht einfach. Die Mitnahme von Wanderstöcken empfiehlt sich – egal, ob auf der Strecke noch Schnee liegt oder nicht.

Wegpunkte

Passo della Cima di Lago (2697 m)

Im Winter häufig benutzter Skitourenpass, im Sommer dagegen eine stille Ecke.

Autor / Autorin

Marco Volken

Marco Volken ist freischaffender Fotograf und Alpinjournalist. Er hat zahlreiche Bücher zum Alpenraum mitverfasst, darunter Bildbände, Sachbücher, Hüttenführer, Wander- und Clubführer sowie Skitouren- und Kletterführer.

Unsere Empfehlungen

Locarno-Lugano - 1:50'000

Landeskarten

Locarno-Lugano - 1:50'000

Verkaufspreis CHF 25,00
Mitgliederpreis CHF 22,50
Primo soccorso

Ausbildung

Primo soccorso

Verkaufspreis CHF 36,00
Mitgliederpreis CHF 29,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Familienausflüge zu SAC-Hütten

Hütten

Familienausflüge zu SAC-Hütten

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Thermosflasche - 0.5l

Outdoor

SAC-Thermosflasche - 0.5l

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 43,00
Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback