Von Le Chargeur (Grand Dixence) über die Rochers de Bouc | Berg- und Alpinwandern | Refuge-Igloo des Pantalons Blancs | Schweizer Alpen-Club SAC

Wichtiger Hinweis an Bergsporttreibende!

Covid-Zertifikatspflicht in Berghütten

Ab 13. September 2021 muss in bewarteten Berghütten für Übernachtungen und Konsumationen im Innenbereich der Hütte ein gültiges Covid-Zertifikat vorgewiesen werden

Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Von Le Chargeur (Grand Dixence) über die Rochers de Bouc (Normalroute) Refuge-Igloo des Pantalons Blancs 3280 m

  • Schwierigkeit
    T4+
  • Aufstieg
    5 h, 1250 Hm
  • Abstieg
    50 Hm

Die Überquerung eines Gletschers und die Länge des Zustiegs machen den Aufstieg zum Iglu zu einer Tour für sich.

Routenbeschreibung

Le Chargeur - La Barma

Von Le Chargeur (2141 m) nimmt man die Seilbahn zur Barrage de la Grande Dixence. Von der Bergstation (2437 m) geht man zur Dammkrone und nimmt die Tunnelstrasse am linken (W) Ufer des Lac des Dix. Nach P. 2383 folgt man weiter diesem Fahrweg bis zu zwei Bergbächen von rechts (W). Zwischen den Bächen führt ein Weg zu einem Steg und hinauf zur Alp La Barma (2458 m), 1 Std.

La Barma - Rochers de Bouc- Refuge-Igloo Pantalons Blancs

Dem Weg rechts entlang in Richtung Ecoulaies. Auf etwa 2550 m, bevor der Weg den Bach überquert, links (Steinmann) in Richtung der Rochers du Bouc, mehrere Markierungen und in gelbe Inschriften "Igloo". Auf dem breiten Gratzug ansteigen, der zwischen 3090 m und 3150 m schmaler wird, ohne jemals wirklich luftig zu sein; er erweitert sich wieder zu einem Hochplateau. Dieses überqueren und den höchsten Punkt, einen kleinen Gneissturm (3315 m), auf der linken Seite umgehen. Der Grat fällt zum Pass 3230 m ab (Ketten). Vom Pass direkt über den Gletscher Pantalons Blancs und über den Kamm zum Refuge-Igloo.

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt

Dixence, Le Chargeur (2141 m)

www.grande-dixence.ch/de

Schwierigkeit / Material

Früh (Altschnee) oder spät in der Saison (Vereisung) können Steigeisen/Pickel nötig sein. Stellenweise mit Ketten ausgerüstet.

Unsere Empfehlungen

Oberwallis

Klettern

Oberwallis

Verkaufspreis CHF 52,00
Mitgliederpreis CHF 44,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Familienausflüge zu SAC-Hütten

Hütten

Familienausflüge zu SAC-Hütten

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Thermosflasche - 0.5l

Outdoor

SAC-Thermosflasche - 0.5l

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 43,00
Lebenswelt Alpen

Ausbildung

Lebenswelt Alpen

Verkaufspreis CHF 59,00
Mitgliederpreis CHF 49,00
Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte
Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte

Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte

Hier findest du Vorschläge für deine nächste Mehrtagestour, die dich von Hütte zu Hütte bringt.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Feedback