Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

Von Südosten (Normalroute) Ruchen (Glärnisch) 2901 m

  • Schwierigkeit
    WS, I
  • Aufstieg
    3–4 h, 900 Hm
  • Abstieg
    900 Hm

Leichte Hochtour auf den nordöstlichen Eckpunkt des Glärnischmassivs. Nach dem Gletscheraufstieg über Felsstufen und Geröll zum Gipfel, wo einen ein ausserordentlich eindrücklicher Tiefblick ins Klöntal erwartet. Eine Besteigung des Ruchens lässt sich gut mit dem Vrenelisgärtli kombinieren, wobei sich die Variante anbietet, um die beiden Routen zu verbinden. So kann man z.B. einem allfälligen Ansturm am Vrenelisgärtli ausweichen, indem man zuerst den Ruchen besteigt.

Routenbeschreibung

Glärnischhütte - Glärnischfirn

Von der Glärnischhütte steigt man auf ausgeprägten Wegspuren zum Glärnischfirn.

Glärnischfirn - Südostgrat - Ruchen

Auf dem Glärischfirn weiter auf der in Aufstiegsrichtung linken Seite (nordwestlich) des Firns Richtung Schwander Grat bis auf ca. 2700 m Höhe. Hier vorerst in nördlicher, dann in östlicher Richtung zum Südostgrat aufsteigen. Auf diesem leicht zum Gipfel.

Variante: Abstieg Südseite auf den Glärnischfirn

Vom Gipfel über den Grat zurück und dem Felsabsatz auf der Südseite abklettern auf den Glärnischfirn. Über diesen absteigen, oder weiter dem Grat entlang aufsteigen zu P. 2860 auf den Schwandergrat.

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt

Autor / Autorin

Hansueli Rhyner

Hansueli Rhyner ist Bergführer und Skilehrer und seit 2011 SAC-Autor. Er arbeitet am WSL-Institut für Schnee und Lawinenforschung SLF als Leiter der Forschungsgruppe Industrieprojekte und Schneesport und ist zudem Gutachter bei Bergunfällen und Mitglied des Kern-Ausbildungsteams Lawinenprävention KAT.

Unsere Empfehlungen

Alpinwandern Zentralschweiz - Glarus - Alpstein

Berg- und Alpinwandern

Alpinwandern Zentralschweiz - Glarus - Alpstein

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Walliser Alpen

Alpine Touren

Auswahlführer

Walliser Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Berner Alpen

Alpine Touren

Auswahlführer

Berner Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Kantonshöhepunkte

Berg- und Alpinwandern

Kantonshöhepunkte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Seidenschlafsack

Ausrüstung

SAC-Seidenschlafsack

Verkaufspreis CHF 75,00
Mitgliederpreis CHF 67,00
SAC-Taschenmesser

Ausrüstung

Neu

SAC-Taschenmesser

Verkaufspreis CHF 42,00
Mitgliederpreis CHF 38,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback