COVID-19

Um das Unfallrisiko möglichst klein zu halten, bitten wir dich um eine vorsichtige Tourenplanung und defensives Verhalten auf Touren. Sportaktivitäten in der Freizeit sind nur noch in separaten Gruppen bis höchstens fünf Personen (inkl. Leiter/in) erlaubt.

Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

von Ausserberg (Normalroute) Stockhornbiwak SAC 2598 m

  • Schwierigkeit
    T5
  • Aufstieg
    6:30 h, 1600 Hm
  • Abstieg
    30 Hm

Anspruchsvoller und langer Zustieg von Ausserberg.

Langer, aber abwechslungsreicher Zustieg. Hauptschwierigkeit stellt die Überwindung der Felsstufe oberhalb Hohbitzu dar.

Routenbeschreibung

Ausserberg - Choruderri

Vom Bahnhof Ausserberg (931 m) folgt man der Fahrstrasse durch das Dorf und weiter bis Choruderi.

Choruderri - Üssers Senntum - Hohbitzu

Man zweigt in der Haarnadelkurve rechts ab und gelangt entlang der imposanten Wasserleitung Niwärch auf einem ausgesetzten Weg ins Baltschiedertal. Bei Ze Steinu erreicht man den Baltschiederbach und steigt anschliessend weiter über Eiiltini nach Chiemattu. Nun steigt der Weg steiler an, man überquert bei P. 1940 den Baltschiederbach und erreicht über Martischipfa die Kapelle Hohbitzu.

Hohbitzu - Stockhornbiwak

Kurz nach der Kappelle zweigen schwache Wegspuren in nördlicher Richtung ab und führen unter den Felsgürtel, der den Zugang in die Mulde zwischen S- und E-Grat des Stockhorns versperrt (Markierungen an den Felsen). Hier befindet sich auch die Wasserquelle, falls sich kein Wasser mehr in Hüttenähe finden lässt. Nun steigt man nach links steil durch die schluchtartige Rinne hoch. In der Mitte des Couloirs führt der klettersteigähnliche Pfad nach rechts und man erreicht die Mulde im untersten Teil. Nun steigt man über die Trümmerfelder in westlicher Richtung zum Biwak (Markierungen, Wegspuren).

Variante: durch den Stollen

Bei der Abzweigung zum Niwärch weiter nach W entlang der Fahrstrasse. Kurz nach der Haarnadelkurve zweigt ein Fahrweg nach links ab und führt leicht abwärts zum Stolleneingang. Den Stollen durchqueren (Stirnlampe) und nach dem Stollen weiter auf dem Fahrweg, bis man wieder auf die Route, die entlang der Suone Niwärch führt, trifft. Etwas kürzer und viel kühler als der Weg entlang der Suone.

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt

Ausserberg, Bahnhof (931 m)

Zeit

Zufahrt bis Chorruderi mit Fahrbewilligung (Automat am Dorfausgang) oder Alpentaxi (Bustrans Ausserberg, +41 79 214 51 55, oder Taxi Zerzuben Visp, +41 27 948 04 80). Zeitersparnis eine knappe Stunde.

Schwierigkeit / Material

Achtung: Die Brücke über den Baltschiederbach bei Martischipfa wird im Oktober eingezogen. Die Überquerung des Baches kann dann bei starker Wasserführung problematisch sein. Es kann in dieser Situation von Vorteil sein, beim Senntum (1476 m) auf der westlichen Talseite zu bleiben und die Martischipfa (1940 m) über spärliche Wegspuren zu erreichen, ohne den Bach queren zu müssen.

Wegpunkte

Choruderri (1264 m)

Alternativer Ausgangspunkt mit Alpentaxi/PW.

Autor / Autorin

Bernhard Senn

Bernhard Senn ist Physiotherapeut mit Spezialisierung im Bereich Arbeitsplatz-Ergonomie und betrieblicher Gesundheitsförderung. Seit 2013 ist er SAC-Autor und in den Bergen mit Alpinausrüstung, auf Skiern, mit dem Bike oder dem Gleitschirm unterwegs.

Unsere Empfehlungen

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Seidenschlafsack

Ausrüstung

SAC-Seidenschlafsack

Verkaufspreis CHF 75,00
Mitgliederpreis CHF 67,00
Oberwallis

Klettern

Oberwallis

Verkaufspreis CHF 52,00
Mitgliederpreis CHF 44,00
Die Hütten des Schweizer Alpen-Club

Hütten

Die Hütten des Schweizer Alpen-Club

Verkaufspreis CHF 68,00
Mitgliederpreis CHF 54,00
Gipfelziele Berner Oberland

Berg- und Alpinwandern

Gipfelziele Berner Oberland

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Familienausflüge zu SAC-Hütten

Hütten

Familienausflüge zu SAC-Hütten

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
SAC-Thermosflasche - 0.5l

Outdoor

SAC-Thermosflasche - 0.5l

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 43,00
Lebenswelt Alpen

Ausbildung

Neu

Lebenswelt Alpen

Verkaufspreis CHF 59,00
Mitgliederpreis CHF 49,00
Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Alpinwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback