COVID-19

Um das Unfallrisiko möglichst klein zu halten, bitten wir dich um eine vorsichtige Tourenplanung und defensives Verhalten auf Touren. Sportaktivitäten in der Freizeit sind nur noch in separaten Gruppen bis höchstens fünf Personen (inkl. Leiter/in) erlaubt.

Haftungsausschluss

Das Begehen von Routen in alpinem Gelände erfordert gute Kondition, seriöse Vorbereitung und technische Kenntnisse im Bergsport. Die Begehung der beschriebenen Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Für sicheren Bergsport empfiehlt der SAC eine Ausbildung unter fachkundiger Leitung. Alle Inhalte im SAC-Tourenportal werden mit grösstmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche jegliche Art gegenüber dem SAC sowie gegenüber den Autoren sind ausgeschlossen.

ENE-Grat und E-Flanke von der Rothornhütte SAC (Normalroute) Wellenkuppe 3901 m

  • Schwierigkeit
    WS, 2c
  • Aufstieg
    2:30–3:30 h, 700 Hm
  • Abstieg
    2–2:30 h

Kombinierte Hochtour auf grosser Höhe, Gletscherzustand ändert derzeit (2017) sehr rasch. Überschreitung zum Ober Gabelhorn möglich.

Routenbeschreibung

Rothornhütte - Fuss des E-Grats der Wellenkuppe

Von der Rothornhütte (3197 m) quert man nach Westen über das Plateau des Triftgletschers. Man steigt über einen kurzen Hang auf und durchquert eine Spaltenzone nördlich von P. 3276. Danach wendet man sich nach links und geht parallel zu den Felsen des Trifthorns nach SW in Richtung Wellenkuppe. Den letzten Firnhang quert man von rechts nach links hochsteigend. So gelangt man auf die markante Firnschulter (ca. 3630 m) am Fuss des E-Grats der Wellenkuppe, 1½ Std.

Fuss des E-Grats der Wellenkuppe - Wellenkuppe

Von dieser Schulter führt ein breites Band in die E-Flanke. Variante a): Viele Seilschaften folgen diesem Band und steigen dann in der brüchigen, Steinschlag ausgesetzten E-Flanke aufwärts, wo sich Wegspuren gebildet haben. Diese Variante wird mehr und mehr zur Standardroute. Variante b): Etwas sicherer, wenn auch stellenweise brüchig, ist die ursprüngliche Normalroute: Der E-Grat bildet zuunterst einen senkrechten Aufschwung. Direkt am Fuss dieses Aufschwungs quert man schräg hochsteigend in die E-Flanke, klettert sobald als möglich 1 Seillänge über Felsstufen hoch und gelangt in eine Nische am Fuss eines senkrechten Kamins. Rechts dieses Kamins befindet sich eine Schulter. Man steigt im Kamin etwas hoch (Friend) und quert dann nach rechts auf die Schulter und über diese auf den breiten E-Grat (Eisenstift). Diese Stelle wird Kanzel genannt. Man folgt dem breiten Grat über Platten etwa 100 m hinauf (teilweise brüchiger Fels auf den Platten, weitere Eisenstifte) bis an eine senkrechte Stufe. Hier quert man über ein breites Band nach links. Hier vereinigen sich die beiden Varianten wieder (man merke sich allenfalls die Verzweigung für den Abstieg!). Über einige Felsstufen steigt man auf ein grosses Blockfeld hinauf. Dieses quert man in W-Richtung, umgeht ein kleines Turmsystem links auf einem Band und gelangt in eine Scharte vor dem letzten, plattigen Aufschwung. Eine kleine Steilstufe (2c) wird überwunden. Danach folgt man den grossen Platten (Haken) durch Risse aufwärts bis auf die Plattform am Ende des Aufschwungs. Ein kurzer Schneegrat führt auf den Gipfel der Wellenkuppe (3901 m), 1 Std.

Abstieg

Über die Aufstiegsroute.

Zusatzinformationen

Ausgangspunkt
Historisches

Erstbesteigung vermutlich durch Lord Francis Douglas mit Peter Inäbnit und Peter Taugwalder, 5. Juli 1865.

Autoren

Bernhard Rudolf Banzhaf

Bernhard Rudolf Banzhaf bestieg unzählige Gipfel im In- und Ausland, u.a. alle 4000er der Walliser Alpen. Seit den 80er Jahren organisiert er Trekkingreisen im Himalaja und in Europa. Von 1995 bis 2003 war er Mitglied des SAC-Zentralvorstands.

Hermann Biner

Unsere Empfehlungen

Oberwallis

Klettern

Oberwallis

Verkaufspreis CHF 52,00
Mitgliederpreis CHF 44,00
Walliser Alpen

Alpine Touren

Auswahlführer

Walliser Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Berner Alpen

Alpine Touren

Auswahlführer

Berner Alpen

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Tourenportal-Abo Jahreszahlung

SAC-Tourenportal Abonnemente

Tourenportal-Abo Jahreszahlung

Verkaufspreis CHF 42,00
Bergwandern von Hütte zu Hütte

Hütten

Bergwandern von Hütte zu Hütte

Verkaufspreis CHF 49,00
Mitgliederpreis CHF 39,00
Lebenswelt Alpen

Ausbildung

Neu

Lebenswelt Alpen

Verkaufspreis CHF 59,00
Mitgliederpreis CHF 49,00
SAC-Seidenschlafsack

Ausrüstung

SAC-Seidenschlafsack

Verkaufspreis CHF 75,00
Mitgliederpreis CHF 67,00
SAC-Taschenmesser

Ausrüstung

Neu

SAC-Taschenmesser

Verkaufspreis CHF 42,00
Mitgliederpreis CHF 38,00
Zustandswarnungen
Zustandswarnungen

Zustandswarnungen

Aktive Zustandswarnungen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Schutzbestimmungen
Schutzbestimmungen

Schutzbestimmungen

Kletterverbote, saisonale Einschränkungen oder Verhaltensempfehlungen.
Mehr erfahren
Die neusten Routen
Die neusten Routen

Die neusten Routen

Die fünfzig neusten Routen aus dem SAC-Tourenportal.
Mehr erfahren
Feedback