Fellwechsel einmal anders JO Bachtel versucht sich in Skitourenrennen

Normalerweise trifft sich die JO Bachtel im Winter zu einer klassischen Skitour. Auf den Gulmen, den Cläbdächer oder Rotrüfner. Gemütlich geht es mit Skiern und Fellen dem Gipfel entgegen. Nicht so beim letzten Ausflug. Mit «SkiMoTour» taucht die JO für einige Stunden in die Welt des Skitourenrennens ein.

«Wir haben sehr schnell bemerkt, dass es heute um etwas anderes geht als sonst. Nicht der Gipfel oder die Abfahrt waren das Ziel, sondern wie man die Felle abzieht, ohne die Skier auszuziehen. Oder wie man die Skier auf den Rucksack aufbindet, ohne diesen vom Rücken zu nehmen» , erzählt JO-Leiterin Franziska.

Das Projekt «SkiMoTour» wurde 2018 vom Schweizer Alpen-Club SAC lanciert. Das Ziel: Jugendliche zwischen 10 und 20 Jahren mit dem Skitourenrennsport vertraut machen. Dazu können JO-Leiter oder Lehrpersonen für Gruppen bis zu 15 Personen einen Anhänger mit der notwendigen Ausrüstung buchen. Die Betreuung erfolgt durch eine fachkundige Person, welche die Jugendlichen in die Sportart einführt und für die Sicherheit vor Ort besorgt ist.

Nach einigen schnellen Aufstiegen mit langen Stöcken und kurzen Skiern folgt zum Abschluss eine Stafette mit mehreren Wechselzonen. Zwar husten einige kräftig nach der Sprint-Einlage, aber der Spassfaktor ist sichtlich hoch.

«Um den Tag abzurunden gingen wir am Nachmittag noch auf eine normale Skitour. Und natürlich versuchte ich die Felle abzuziehen, ohne die Skibindung zu öffnen» meint Franziska schmunzelnd.

Feedback