JO Grindelwald: Talentschmiede künftiger Bergführer Gemeinsam Abenteuer erleben und gefördert werden

Wie sieht der Alltag einer Bergführerin aus und was genau beinhaltet die Berufsausbildung? Die SAC Jugend der Sektion Grindelwald zeigt ihren Nachwuchs-Alpinistinnen und Alpinisten auf ihren Touren bereits früh, was es heisst, Bergführer zu werden.

Bergsteigen, Skitouren, Klettern. Bereits im Kinderbergsteigen (KiBe) ab 10 Jahren lernen die Kinder der JO Grindelwald den respektvollen Umgang mit der Natur und üben sich in den drei Bergsportarten. Insbesondere die Jugendlichen ab 14 Jahren will die JO nicht nur fördern, sondern den Bergführerberuf auf ihren gemeinsamen Bergtouren auch zugänglicher machen. Deshalb wird jede Tour von einem Bergführer begleitet. Auch Aspiranten oder Aspiranten-Anwärterinnen sind ab und zu mit dabei und erklären den wissenshungrigen Jugendlichen das 1x1 des Bergsports.

An 12 Wochenenden und während drei Tourenwochen pro Jahr trifft sich die JO, um gemeinsam Abenteuer in den Bergen zu erleben und die Bergsport-Kenntnisse zu schärfen.

Bergtour im Bernina-Gebiet mit der JO Grindelwald

Die Projekte der JO Grindelwald werden durch den CSS Fond der CSS Versicherung unterstützt.

CSS-Fonds

Der CSS-Fonds unterstützt Jugendprojekte der SAC-Sektionen, die Kinder und Jugendliche für regelmässige, aufbauende Aktivitäten motivieren. Dabei sind Ausbildung, Umwelt-Verträglichkeit und Aktivitäten als Gemeinschaft wichtige Aspekte.

Schweizer Bergführerverband fördert Nachwuchs

Die regionalen Verbände Berner Oberland, Wallis und Graubünden bieten Vorbereitungsmodule für Skitouren, Hochtouren und Sportklettern an.
Feedback