Ein Saisonauftakt nach Mass 4 Schweizer Podestplätze beim Weltcuprennen in Aussois (FRA)

Der Skitourenrenn-Weltcup startete heute im französischen Aussois mit einem Individual. Bei schwierigen Wetterbedingungen lief Werner Marti auf den 3. Rang. Marianne Fatton sicherte sich Platz 2 bei den Damen. Die Juniorin Caroline Ulrich belegte bei ihrem Weltcupdebüt Platz 2 und Aurélien Gay wurde bei den Junioren Dritter.

Regen, Schneefall und starker Wind zwangen die Rennorganisatoren kurz vor Wettkampfbeginn die Rennstrecke leicht anzupassen. Unbeeindruckt vom Wetter zeigte das Schweizer Team zum Saisonauftakt in der Königsdisziplin des Skitourenrennens, dem Individual, gute Leistungen.

Marianne Fatton und Werner Marti auf dem Podest

Nach 1 Stunde und 19 Minuten Rennzeit und 1410 zurückgelegten Höhenmetern erreichte Marianne Fatton (Dombresson NE) als zweite Läuferin das Ziel der Elite Damen.

Marianne Fatton
«
Mit so einem guten Rennen gleich zu Saisonbeginn hätte ich nicht gerechnet. Es freut mich zu sehen, dass ich in guter Form bin. Da es heute so gut lief, kann ich den morgigen Sprint noch befreiter antreten.
Marianne Fatton

Der Sieg ging an die Französin Axelle Gachet Mollaret.

Bei den Herren verhinderte Werner Marti (Grindelwald BE) ein rein italienisches Podest. Der Vertikal-Spezialist lief von Beginn weg in den Top 5 mit und steigerte sich von Minute zu Minute. 50 m vor dem Ziel erreichte er die letzte Wechselzone als Fünfter. Während des gesamten Rennens gelang ihm der Wechsel nie so gut wie in dieser entscheidenden Phase und er überquerte die Ziellinie als dritter Läufer.

Werner Marti
«
Mein 3. Rang ist eine tolle Bestätigung meiner Form. Zu Beginn des Rennens war mein Gefühl nicht so gut und ich bezweifelte, dass ich es bis zum Schluss durchziehen kann, denn die Läufer werden von Jahr zu Jahr stärker. Beim letzten Aufstieg versuchte ich, anzugreifen, was allerdings etwas früh war und so büsste ich am Schluss etwas Zeit ein.
Werner Marti

Auf den Erstplatzierten Robert Antonioli (ITA) verlor er nur 32 Sekunden.

Podestplatz bei Weltcuppremiere

Die 17-jährige Caroline Ulrich (La Tour-de-Peilz VD), die zusammen mit Thibe Desyn für die Youth Olympic Games in Lausanne selektioniert ist, zeigte bei ihrem ersten Weltcupeinsatz eine starke Leistung. Mit einem Rückstand von 20 Sekunden auf die Siegerin Samantha Bertolina (ITA) wurde die Juniorin Zweite. Für den vierten Schweizer Podestplatz sorgte Aurélien Gay (Levron VS). Der Junior lief auf den 3. Schlussrang.

Morgen bestreiten die Athletinnen und Athleten den ersten Sprint-Wettkampf der Saison.

Schweizer Resultate in der Übersicht

Elite Damen

2. Marianne Fatton
9. Arina Riatsch
18. Alessandra Schmid
23. Déborah Chiarello

Elite Herren

3. Werner Marti
16. Iwan Arnold
41. Arnaud Gasser
47. Micha Steiner

U23 Damen

4. Alessandra Schmid

U23 Herren

7. Julien Ançay
8. Pierre Mettan
10. Arno Lietha
11. Florian Ulrich
16. Patrick Perreten

Juniorinnen

2. Caroline Ulrich

Junioren

3. Auréllien Gay
5. Léo Besson
7. Robin Bussard
8. Kilian Granger
10. Thomas Bussard
13. Tobias Donnet

Feedback