Platz 2 für Marianne Fatton beim Individual-Weltcup von Berchtesgaden (GER) ISMF Weltcup 2019/2020

Nach dem gestrigen Wettkampfauftakt in der Disziplin Vertical ging es heute mit dem Einzelrennen beim Weltcup in Berchtesgaden (GER) weiter. Marianne Fatton lief erneut auf das Podest und wurde Zweite. Mit Rang 3 bei den U23 Damen feierte auch Alessandra Schmid bereits ihren zweiten Podestplatz an diesem Wochenende. Beim Schweizer Nachwuchsteam hiess der Sieger der Junioren einmal mehr Aurélien Gay. Caroline Ulrich wurde Dritte.

Beim heutigen Einzelrennen standen 1‘600 Höhenmeter und 7,2 Kilometer Rennstrecke auf dem Programm. Nach fünf Anstiegen und zwei Tragepassagen wartete auf dem Gipfel des Jenner die Ziellinie. Für die Elite und U23 Damen sowie für die Junioren gab es eine leicht verkürzte Strecke (5 km und 1‘348 Hm), ebenso für die Juniorinnen (3,2 km und 761 Hm).

Nach dem Vertical auch Rang 2 im Einzelrennen für Marianne Fatton

Bereits im gestrigen Wettkampf zeigte Marianne Fatton (Dombresson NE) mit ihrem 2. Rang, dass sie in sehr guter Form ist. Nur 24 Stunden später knüpfte sie an diese starke Leistung an und wurde erneut Zweite. Einzig Alba de Silvestro (ITA) war schneller als die Schweizerin. Auf Platz 3 lief Marta Garcia Farres (ESP). Ebenfalls zum zweiten Mal auf dem Podest stand an diesem Wochenende Alessandra Schmid (Fiesch VS). Die U23 Athletin wurde Dritte.

Bei den Herren lagen die Top Ten heute ausser Reichweite. Martin Anthamatten wurde als bester Schweizer Zwölfter. Den Sieg holte sich Davide Magnini (ITA), gefolgt von seinen beiden Teamkollegen Matteo Eydallin und Nadir Maguet.

Unschlagbarer Aurélien Gay

Nach Aussois (FRA), Arinsal (AND) und seinem gestrigen Sieg im Vertical stand Aurélien Gay (Levron VS) heute bereits zum fünften Mal in dieser Saison zuoberst auf dem Podest. Nur beim Einzelrennen von Aussois musste er sich mit dem 3. Rang zufrieden geben.

Aurélien Gay
«
Viel Training, Hingabe und immer mit Leidenschaft dabei sein. Das ist der Schlüssel für meinen Erfolg.
Aurélien Gay

Dank Platz 2 von Léo Besson (Fontenelle VS) feierten die Schweizer Junioren gar einen Doppelsieg. Caroline Ulrich machte mit ihrem 3. Rang bei den Juniorinnen den 5. Fünften Podestplatz für das SAC Swiss Team perfekt.

Zum Abschluss des dreitägigen Weltcups bestreiten die Athletinnen und Athleten am Sonntag ein Sprintrennen.

 

Schweizer Resultate in der Übersicht

Damen

2. Marianne Fatton
9. Arina Riatsch
14. Victoria Kreuzer
18. Alessandra Schmid
19. Déborah Chiarello

U23 Damen

3. Alessandra Schmid

Herren

12. Martin Anthamatten
13. Werner Marti
16. Rémi Bonnet
26. Iwan Arnold
30. Pierre Mettan
34. Julien Ançay
38. Arnaud Gasser
41. Thomas Corthay
47. Benjamin Borlat
54. Florian Ulrich

U23 Herren

8. Pierre Mettan
11. Julien Ançay
15. Benjamin Borlat
19. Florian Ulrich

Juniorinnen

3. Caroline Ulrich

Junioren

1. Aurélien Gay
2. Léo Besson

7. Yoann Farquet
8. Robin Bussard
11. Thomas Bussard
13. Tobias Donnet
14. Kilian Granger
 

Feedback