SAC Swiss Cup mit neuem Format Rennserie erstreckt sich ab 2021 über zwei Saisons

Die nationale Skitourenrenn-Serie tritt ab kommender Saison in einem neuen Format auf und führt für die Läuferinnen und Läufer eine Lizenz ein. Mit den Schweizermeisterschaften in der Disziplin Vertical startet am 9. Januar in Veysonnaz der SAC Swiss Cup 2021.

Neu erstreckt sich der SAC Swiss Cup über zwei Jahre und die Läuferinnen und Läufer sammeln während zwei Saisons Rennpunkte für das Gesamtklassement. Die Anmeldungen für die Wettkämpfe sowie der Kauf der Lizenz erfolgen neu zentral auf der Plattform von MSO-Chrono. Wer in Besitz der obligatorischen Lizenz für die Swiss Cup-Rennen ist, kann sich bereits ab Mittwoch, 2. Dezember für die Wettkämpfe anmelden, eine Woche vor dem offiziellen Anmeldestart.

Eine weitere Neuerung ab dem Jahr 2021 ist, dass auch Läuferinnen und Läufer unter 16 Jahren an den Rennen teilnehmen können. Zudem werden die 17- bis 20-Jährigen in zwei Kategorien (U20 und U18) eingeteilt, um damit den Leistungsunterschieden in diesen Altersgruppen gerechter zu werden.

Der SAC Swiss Cup-Kalender 2021 zählt neun Rennen. Sämtliche Wettkämpfe werden unter Berücksichtigung der behördlichen Vorgaben bezüglich Covid-19 durchgeführt.

Weltcuprennen in Verbier

Auch 2021 ist die Schweiz Gastgeberin internationaler Skitourenrennen. Nach 2015 kehren die weltbesten Skitourenrennläufer kommende Saison zurück nach Verbier. Während die Organisatoren vor fünf Jahren für unvergessliche WM-Momente gesorgt haben, begrüsst das Val de Bagnes 2021 die Athletinnen und Athleten vom 29. bis 31. Januar zu zwei Weltcuprennen. Aufgrund der aktuellen behördlichen Vorgaben im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie finden die Wettkämpfe ohne Publikum statt.

Feedback