Weltcup-Doppelsieg für Rémi Bonnet und Werner Marti | Schweizer Alpen-Club SAC

Weltcup-Doppelsieg für Rémi Bonnet und Werner Marti ISMF Weltcup Ponte di Legno (ITA) - Vertical

Der zweite Wettkampftag in Ponte di Legno (ITA) führte die Athletinnen und Athleten auf die steile Verticalstrecke, bei der sie innert rund 23 Minuten 666 Höhenmeter zurücklegten. Die beiden Mitfavoriten Rémi Bonnet und Werner Marti liefen souverän zum Schweizer Doppelsieg und Aurélien Gay belegte bei den U23 Men Rang 2. Die U20 Athleten Thomas und Robin Bussard sowie Caroline Ulrich und Thibe Desyn sorgten für die Podestplätze 4,5,6 und 7 im Schweizer Team.

Am Freitagnachmittag fiel pünktlich der Startschuss zum zweiten Weltcup-Rennen im italienischen Ponte di Legno. Bei den Senior Men setzte sich der amtierende Vertical-Weltmeister Rémi Bonnet (Charmey FR) schnell an die Spitze und baute seinen Vorsprung auf die Verfolgergruppe mit Teamkollege Werner Marti (Grindelwald BE) immer weiter aus. Nach 23 Minuten und 34 Sekunden erreichte der Fribourger als Erster das Zielgelände und begeisterte die Zuschauer und das Livestream-Publikum gar noch mit einer kleinen Showeinlage.

Rémi Bonnet
«
Meine Form heute war wirklich top. Die Saison so zu beginnen ist eine grosse Genugtuung und ich hoffe, dass es nun so weiter geht.
Rémi Bonnet
Vertical-Weltmeister 2021

Werner Marti lief mit einem Rückstand von 27 Sekunden auf seinen Teamkollegen über die Ziellinie und zeigte sich sehr zufrieden mit dem 2. Rang. «Rémi Bonnet war in diesem zuerst sehr stotzigen und danach abwechslungsreichen Terrain sehr schnell weg und ich versuchte, möglichst die Gruppe zu halten, und den Rhythmus zu wechseln damit auch die anderen etwas müder werden würden. Dass ich den zweiten Platz bis zum Schluss verteidigen konnte, freut mich sehr und stimmt mich sehr zuversichtlich für die weitere Saison.»

Ebenfalls aufs Podest lief der U23 Athlet Aurélien Gay (Levron VS). Der Unterwalliser wurde Zweiter.

Doppelsieg für Bussard-Zwillinge

Für den zweiten Schweizer Doppelsieg sorgten die Zwillingsbrüder Thomas und Robin Bussard. Nachdem beim gestrigen Sprint-Rennen der U20 Athleten Robin am Ende des Tages zuoberst auf dem Podest stand, ging der Sieg heute an Thomas.

Caroline Ulrich (La-Tour-de-Peilz VD) und Thibe Desyn (Leysin VD) belegten bei den U20 Damen die Schlussränge 2 und 3. Thibe Desyn feierte damit bereits ihren zweiten Podestplatz an diesem Weltcup.

Am Sonntag folgt mit dem Einzelrennen der dritte und letzte Wettkampf in Ponte di Legno.

Feedback