Yoann Farquet wird mit dem «Rookie 2020» ausgezeichnet Skitourenrennsaison 2019/20

Der 18-jährige Yoann Farquet (Sektion Monte Rosa Martigny) sichert sich dank seiner hervorragenden Resultate während der Skitourenrennsaison 2019/20 die Auszeichnung für Nachwuchssportler, den «Rookie 2020». Wir haben mit dem jungen Athleten aus Le Châble gesprochen.

Yoann, wie bist du zum Skitourenrennsport gekommen?

Die Sportart hat mir schon immer gut gefallen. Ich liebe die Natur, die Berge. Als ich noch jünger war, machte ich Langlauf. Als ich dann mit den Wettkämpfen aufhörte, folgte ich den Spuren meiner Schwester, Emilie Farquet, und entdeckte den Skitourenrennsport für mich.

Seit wann nimmst du an Skitourenrennen teil?

Aus Freude am Sport habe ich im Alter von elf Jahren mit Skitourenrennen begonnen. Seit zwei Jahren investiere ich nun mehr Zeit in den Sport. Meine ersten Wettkämpfe bestritt ich in der Wintersaison 2018/19.

Welches war dein schönster Moment in dieser Skisaison?

Diesen Winter hatte ich das Glück, für den Weltcup in Deutschland selektioniert worden zu sein. Dort wurde ich Zweiter im Sprint. Für mich war dieser Podestplatz eine grosse Überraschung und gleichzeitig mein Highlight der Saison.

Welche Ziele hast du dir für nächste Saison gesetzt?

Bevor ich an die nächste Saison denke, hoffe ich, dass ich mich ohne Verletzungen gut auf den Sommer vorbereiten kann. Wenn alles gut geht, zählen die Schweizermeisterschaften sowie die Selektion für ein, zwei Weltcups zu meinen Zielen.

Feedback